FANDOM


Vielleicht suchst du nach der Story dieses Jahres.
Storyjahr6.png

2006 war das sechste Jahr der Bionicle-Story.

Sets

Die beiden Kanister-Reihen des Jahres waren die Piraka und im Sommer die Toa Inika.

Im frühen Winter des Jahres wurden die sechs Piraka - Zaktan, Reidak, Vezok, Thok, Hakann und Avak verkauft. Außerdem gab es sechs Matoraner. Garan, Piruk, Kazi, Balta, Dalu und Velika waren ihre Namen. Brutaka und Axonn waren die Titanen, die am Anfang veröffentlicht wurden.

Ungefähr einen Monat später wurde Umbra als Special Edition verkauft. Er war ein schwer erhältliches Set. Zudem wurde noch eine Special Edition verkauft, nämlich Irnakk. Das Set beinhaltete Vezok, Thok und Reidak. Außerdem ein Sonderteil, das man benötigte, um Irnakk zu bauen.

Im August wurden dann die Toa Inika verkauft. Jaller, Kongu, Hahli, Hewkii, Nuparu und Matoro waren die Namen der neuen Toa. Auch im Sommer wurde ein Titan verkauft - Vezon & Fenrakk. Dieses Set hatte auch eine Sonderedition, wo Fenrakk durch Kardas ersetzt wurde und Vezon umgebaut wurde. Das Set nannte sich Vezon & Kardas.

Im September des Jahres wurden dann drei Spielsets verkauft. Der Piraka Außenposten, das Lavakammertor und die Piraka-Festung. Ein selteneres Spielset war Das Rennen um die Maske des Lebens. Dieses Spielset war nicht überall erhältlich, aber trotzdem das vierte, von dem erst später Bilder erschienen als von den anderen.

Story

Siehe auch:
Story 2006: Die Suche nach der Maske des Lebens

Nachdem Vakama mit seiner Erzählung über die Vergangenheit fertig war, reisten die Toa Nuva, die Matoraner und die Turaga zurück nach Metru Nui. Sechs Skakdi, die zu den dunklen Jägern gehören, hören, dass man Teridax besiegt hat. So verlassen sie die Jäger, nennen sich Piraka und reisen nach Metru Nui, wo Vezok durch den Speer der Fusionen geklont wird und Vezon entsteht. Teridax' Antidermis bringt den Piraka die Ignika in den Kopf. Sie wollen sie holen, doch Vezon reist früher ab als sie.

Die Toa Nuva müssen nach Voya Nui reisen, um dort die Maske des Lebens zuholen, damit sie den großen Geist am Leben erhalten können. Doch auf Voya Nui treffen sie auf die Piraka, welche sie besiegen, entwaffnen und gefangen nehmen. Außerdem holt sich Zaktan, der Anführer der Piraka, einen neuen Gehilfen - Brutaka. In der zwischenzeit reisten sechs Matoraner nach Voya Nui. Sie mussten dabei durch Karzahni und wurden danach vom roten Stern in Toa Inika verwandelt.

Die sechs neuen Toa schließen sich mit den letzte Matoraner, die nicht von den Piraka versklavt wurden, zusammen und wollen die Toa Nuva befreien, was sie auch schaffen. Danach gehen die Toa Inika die 777 Stufen herunter. Und kommen bis in die Kammer des Lebens, wo die Piraka von Vezon besiegt wurden. Doch die Toa können ihn besiegen und nehmen sich die Ignika, welche aber selbst wegfliegt. Die Toa verfolgen sie, während sich die Piraka streiten. Am Ende fliegt sie ins Wasser. Hahli springt sofort hinterher, wird aber von dem Druck überrascht und von einem Matoraner gerettet, der danach stirbt.

Axonn und Brutaka haben in der Zwischenzeit in der Piraka-Festung Teridax' Antidermis-Tank zerstört, wodurch er befreit wurde. Die Toa Nuva reisen zurück nach Metru Nui, da Kongu, Nuparu, Jaller, Matoro, Hahli und Hewkii - die Toa Inika - die Maske holen. Die Toa Inika müssen nun irgendwie die Maske aus dem Meer holen und die Toa Nuva bekommen auf Metru Nui eine neue Aufgabe.

Bücher

2006 gab es fünf Story-Bücher. Diese gehörten zur neuen Legends-Reihe:

  • Bionicle Legends 1: Island of Doom: Die Toa Nuva werden nach Voya Nui geschickt, um die Maske des Lebens zu finden, werden aber von den Piraka überrascht und besiegt. Als man auf Metru Nui jedoch länger nichts mehr von ihnen hört, folgen sechs Matoraner ihnen.
  • Bionicle Legends 2: Dark Destiny: Die Toa Nuva können sich befreien und fordern die Piraka erneut heraus, werden aber von Brutaka überrascht und erneut besiegt. Die sechs Matoraner von Metru Nui erreichen währenddessen Karzahni und fliehen mit Toa-Kanistern, dabei werden sie zu Toa Inika.
  • Bionicle Legends 3: Power Play: Die Toa Inika kommen auf Voya Nui an und beginnen, die Insel zu erkunden; dabei treffen sie auf den Matoraner-Widerstand, die Piraka, Axonn und Brutaka.
  • Bionicle Legends 4: Legacy of Evil: Dieses Buch erzählt zum größten Teil die Vorgeschichte der Piraka. Am Anfang und Ende wird kurz beschrieben, wie die Piraka sich auf den Weg zur Maske des Lebens machen und dabei auf Irnakk treffen.
  • Bionicle Legends 5: Inferno: Die Toa Inika und die Piraka kämpfen sich unabhängig voneinander zur Maske des Lebens durch. Diese fliegt jedoch davon und versinkt im Meer, die Toa Inika müssen ihr folgen.

Comics

Dieses Jahr gab es sechs Comics:

Magazin 17 gehörte noch zur Story 2005, Magazin 20 und 21 erzählten den Film von 2003 noch einmal. Es gab im Jahr 2007 noch Comics, die zu der 2006-Story gehörten.

Marketing

Werbeanimationen

  • Piraka Animationen: Diese Animationen waren die Werbungen für die Piraka. Für jeden Piraka gab es einen kleinen Spot. Sie waren im Fernsehen zu sehen.
  • Toa Inika Animationen: Diese Animationen, von denen es auch mehrere gab, zeigten die Werbungen für die Toa Inika. Sie wurden im Faernsehen ausgestrahlt.
  • 2006 Titanen Werbung: Diese Animation war die Werbung für die Titanen dieses Jahres. Auch sie war im Fernsehen zu sehen.
  • 2006 Spielset Werbung: Diese Animation war die Werbung für die Spielsets. Man konnte sie im Fernsehen sehen.
  • Nestlé Werbung: Die Nestlé Werbung präsentierte Bionicle-Figuren der Piraka und Toa Inika, die bei den Nestlé-Produkten dabei waren. Auch sie war im Fernsehen anzusehen.

Andere Animationen

Jahre(v|e)

2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki