FANDOM


Axonn ist ein Mitglied des Ordens von Mata Nui, der zusammen mit seinem Partner Brutaka die Maske des Lebens auf Voya Nui bewachte. Als jedoch die Piraka auf der Insel ankamen, musste er gegen Brutaka kämpfen.

Biografie

Vor Voya Nui

Axonn war früher ein Mitglied der Hand von Artakha, die Organisation wurde aber schon 200 Jahre nach dessen Gründung aufgelöst. Axonn war sehr traurig und wütend, weil er nicht wusste was er jetzt tun sollte. Deswegen eroberte er mehrere Orte des Universums, bis ein ehemaliges Mitglied der Hand von Artakha, Hydraxon, zu ihm kam und ihn vorschlug den Orden von Mata Nui beizutreten. Das tat Axonn auch, und er hing seine Pläne zur Eroberung an den Nagel. Er wurde ein beliebtes Mitglied des Ordens, und lernte auch Brutaka kennen, der später sein bester Freudn wurde. Axonn und Brutaka wurden schließlich, vor sehr langer Zeit, auf die Insel Voya Nui geschickt, um für den Orden von Mata Nui die Matoraner dort und die Maske des Lebens, die Kanohi Ignika, zu beschützen, aber ohne die Existenz des Ordens preiszugeben.

Voya Nui

Axonn und Brutaka überlebten die Große Katastrophe, durch die Voya Nui vom Südlichen Kontinent abbrach, Brutaka derlor daraufhin aber den Glauben an Mata Nui. Axonn sagte ihm aber, dass Mata Nui nur eingeschläfert wurde, Brutaka glaubte ihm aber nicht. Brutaka half zwar Axonn die Ignika und die Matoraner zu bewachen, er wurde aber immer böser.

Axonn gegen die piraka.png

Axonn kämpft gegen Thok und Reidak

Viele Jahre, nachdem Voya Nui vom Südlichen Kontinent abgebrochen war, rettete Axonn den Ko-Matoraner Kazi von einem Hurrycain, wodruch der Matoraner von dem Beschützer auf Voya Nui erfuhr. Kazi hielt dies aber geheim.

Tausende von Jahren später kam jedoch eine Gruppe von sechs Skakdi an, die sich "Piraka" nannten und die legendäre Maske für ihre eigenen Zwecke stehlen wollten. Axonn rettete dem Ta-Matoraner Balta das Leben, nachdem der Matoraner durch Vezok in einer Höhle eingesperrt wurde. Bald darauf freundete sich Axonn mit den Matoranern der Insel an, vor denen er sich bisher versteckt hatte. Dann kamen noch sechs Helden, die Toa Nuva an, aber ohne Maske und Waffen, da sie den Piraka im Kampf unterlagen. Axonn begegnete später Gali Nuva, die durch Dalus Waffenkraft wahnsinig wurde, Axonn konnte sie aber vom ihrem Wahnsinn befreien.

Bald wurden die Toa Nuva noch einmal besiegt, diesmal von Brutaka, und wurden von ihm gefangengenommen. Axonn wurde wegen Brutakas Verrat wütend, und bekämpfte zwei Piraka, Thok und Reidak, kurz bevor er sie aber töten konnte pfutschte Brutaka ihm dazwischen, indem er sich mit den Piraka zusammentat und ihn verletzte. Axonn zog sich in sein Versteck zurück. Doch Rettung nahte: Sechs andere Helden, die Toa Inika, kamen an und bekämpfte die Piraka und Brutaka. Zwei Toa Inika, Matoro und Hewkii, und die zwei Matoraner Balta und Kazi reisten zu Axonns Versteck, nur um zu sehen dass er schwer verletzt war. Axonn sagte ihnen sie müssten Brutaka umbedingt aufhalten. Später entdeckten aber die Piraka den Tunnel, der zur Maske des Lebens führte, und die Toa folgten ihnen. Für den Kampf gegen die anderen Wächter der Maske gab Axonn den Toa eine besondere Zamorkugel.

BrutakavsAxonn.png

Axonn kämpft gegen Brutaka

Nachdem die Toa Inika den Piraka gefolgt waren, wachte Brutaka wieder aus einer Ohnmacht vom Kampf in der Piraka-Festung auf und stürzte sich auf Axonn. Es begann ein langer Kampf. Axonn versuchte Brutaka wieder auf seine Seite zu ziehen, aber er wurde nur immer wütender. Er benutzte seine Olmak um ein Tor in die Dimension der Finsternis zu erschaffen. Nun musste Axonn auch diesem ausweichen. Schließlich wollte Brutaka die Macht der Antidermis nutzen, doch Axonn erkannte was Brutaka vorhatte und zerstörte den Behälter der Antidermis mit seiner Axt.

Axonn zerstört den antidermistank.png

Axonn zerstört den Antidermistank

Nun rang Axonn Brutaka nieder und schlug ihn bewusstlos. Dann tauchte ein anderes Mitglied des Ordens von Mata Nui, Botar, auf und nahm Brutaka gefangen. Dann kamen die Matoraner der Insel an, die die Toa Nuva befreit hatten, und kurz darauf auch die Toa Inika. Diese hatten die Maske des lebens zwar erreicht, aber sie war, als ob sie einen eigenen Willen hätte, ins Meer gestürzt. Axonn zeigte ihnen einen geheimen Tunnel, der in die Tiefen führte, und gab den Toa Nuva gemeinsam mit Botar einen neuen Auftrag zur endgültigen Erweckung des großen Geistes Mata Nui.

Bald kam ein seltsames Wesen aus dem Dimensionstor, ein Tahtorak, der die Matoraner bedrohte und von Botar ins Land Xia teleportiert wurde. Dann verschwand Botar zusammen mit seinem Gefangenen, Brutaka.

Einige Tage später bemerkte Axonn, dass die Piraka zu seltsamen Aalen mutiert waren und nun unter Wasser die Toa Inika bekämpften. Also besiegte er die Piraka und traf die Toa wieder, die viele Matoraner bei sich hatten und nur noch Wasser atmen konnten. Sie sahen jetzt auch anders aus und nannten sich Toa Mahri. Als Transportmittel für die Toa, damit diese wieder nach Unterwasser gehen konnten, gab er ihnen ein Vehikel, ein lebendes Rahi, das die Toa Tiefseeraupe genannt wurde. Er nahm die Matoraner in seine Obhut, brachte sie zu den Nui-Höhlen, wo sie das Sinken Voya Nuis überleben konnten, den die Toa Mahri mussten die Insel zurück zum Südlichen Kontinent sinken lassen, damit der große Geist Mata Nui gerettet werden konnte. Die Matoraner und Axonn lebten wieder auf dem Südlichen Kontinent.

Bestimmungskrieg

Bald wurde Axonn von einem Toa und einem Mitglied von Botars Spezies von Voya Nui, das nun Teil des südlichen Kontinents war, nach Daxia, dem Hauptquartier des Ordens, gebracht, um für den Bestimmungskrieg einsetzbar zu sein.

Von dort machte er sich mit Brutaka, der angeblich wieder zum Orden gehörte, auf nach Zakaz, um den Skakdi-Kriegsherren Nektann zu überreden, auf der Seite des Ordens am Krieg teilzunehmen, was ihnen dann auch gelang. Zuvor mussten sie aber eine Armee von Skakdi bekämpfen, bis Brutaka auf die Idee kam freiwillig aufzugeben, sodass man sie zu Nektann bringen würde. Dann bereisten die beiden die Insel, auf der der Große Geist Mata Nui einst die Makuta, die im Krieg nun ihre Gegner waren, geschaffen hatte. Sie fanden dort sehr schnell einen Tank mit einer stinkenden Flüssigkeit. Das soll die Flüssigkeit sein, aus der dieMakuta kamen. Brutaka und Axonn wollten den Tank zerstören, doch die schwarz-grüne Flüssigkeit traf die beiden ins Gesicht. Als Axonn wieder zu sich kam, sah er Brutaka, welcher über Spherus Magna redete. Brutaka wurde von Antidermis kontrolliert.

Später teleportertierte Brutka mit seiner Olmak die beiden unter das Kolosseum, wo sie auf Helryx, Keetongu, die Toa Hagah, Miserix, und die Stimme von Teridax trafen. Nach kurzen Worten teleportierte Teridax Axonn, Brutaka und Keetongu auf die Südlichen Inseln.

Teridax' Herrschaft

Auf den südlichen Inseln erzeugte Teridax eine Illusion, sodass Axonn einen schreienden Brutaka hörte. Axonn wurde unruhig und versuchte ihn zu finden, dann stellte er fest, dass sich, egal wie viel er rannte, die Gegend immer wiederholte. Daraufhin bemerkte er, dass Teridax eine Illusion erzeugt hatte.

Axonn und Brutaka reisten schließlich zurück nach Metru Nui wieder zurück unters Kolosseum, wo sie mit Helryx, den kürzlich befreiten Miserix, Tren Krom und Tuyet über das Schicksal des Matoraner-Univerusms diskutierten. Helryx, Miserix und Axonn wollten Teridax, mitsamt dem Matoraner-Universum, vernichten, um andere Welten vor Teridax zu retten, während Brutaka, Tren Krom und Tuyet das Matoraner-Universum am Leben haben wollten. Die zwei Seiten begannen schließlich sich für den Kampf vorzubereiten. Axonn musste erneut gegen Brutaka kämpfen, und fragte sich ob er möglicherweise die falsche Seite gewählt hat. Tuyet nahm plötzlich seine Axt und verwendete sie gegen Miserix und Helryx, in dem Moment kam aber Artakha in den Raum, der den Kampf abrupt beendete.

Dieser wandte sich Tren Krom zu und sagte ihm, dass seine Aufgabe hier erfüllt wäre. Dann benutzte er seine Teleportationskräfte, um dessen Geist und den Lewas wieder in den richtigen Körper zu schaffen. Nachdem das getan war, trat Helryx vor und fragte Artakha, warum er den Kampf unterbrochen hatte. Dieser antwortete, dass die Schöpfung seine Essenz sei - die sie gerade zu zerstören versuchten, und dass er das nicht erlauben könnte. Nach Helryx' Antwort, dass er es auch nicht verhindern könnte, mischte sich Teridax ein und meinte, dass er das aber schon könnte. Dann "bat er die Gäste, aus seinem Haus zu verschwinden". Axonn fragte, was passieren würde, wenn sie sich weigerten, woraufhin Teidax meinte, dass er darauf bestehen müsste.

So teleportierte er Artakha, Brutaka, Helryx, Miserix, Tuyet, die zwei anwesenden Matoraner Kapura und Hafu, und Axonn hinaus in den Weltraum, wo sie ansehen mussten, wie Teridax den Planeten Aqua Magna verließ und sich nach Bara Magna begab.

Kräfte und Fähigkeiten

Axonn hat sehr viel körperliche Kraft, angeblich so viel wie ein Makuta. Axonn kann auch andere Wesen heilen, was er zeigte als er Gali Nuva von ihrem Wahnsinn, die sie durch Dalus Waffen erhielt, heilte. Er kann auch Energie aus seinen Händen oder aus seiner Waffe verschießen. Wenn Axonn wütend wird, wird er unverwundbar und spürt keinen Schmerz. Das zeigte sich in seinem Kampf gegen Brutaka. Axonn kann elektrische, sehr starke Strahlen verschießen, die das Ziel bewusstlos machen können, er kann auch temporäre Stasis-Felder erschaffen. Axonn ist auch immum gegen den Effekt von Antidermis.

Wie bei allen anderen Mitgliedern des Orden von Mata Nui ist sein Verstand gegen Telepathie und mentalen Attacken geschützt.

Maske und Waffe

Axonn ist Träger der großen Kanohi Rode, der Maske der Wahrheit, mit der er jede Lüge oder Fassade aufdecken kann. Seine Waffe ist eine gigantische Axt, mit der er Energie verschießen, alles durchscheiden kann und sie als Bumerang benutzen kann.

Reale Welt

Axonn06.jpg

Axonn als Set

  • Axonn ist Anfang 2006 als Titan erschienen. Er wurde in den Comics so groß wie Brutaka dargestellt, war aber ungefär so groß wie ein Toa Inika. Mit Brutaka konnte er zu Botar gebaut werden und mit Brutaka, Vezon & Fenrakk zu Vezon und Kardas.

Quellen


Orden von Mata Nui
Anführer
Helryx
Mitglieder
Jetzt: Axonn | Brutaka | Hydraxon ("Wiederbelebt")
Jerbraz | Johmak | Krakua | Mazeka | Tobduk | Trinuma
Früher: Alt | Botar (Beide tot)
Diener
Momentan: Energiehunde (Spinax) | Kratana | Mana-Ko
Maxilos Roboter | Umbra


Hand von Artakha

Helryx | Axonn | Hydraxon | Schattenstehler | Umbra

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki