Fandom

Wiki-Nui

Bionicle: Die Maske des Lichts

1.407Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Bionicle - Die Maske des Lichts - Der Film (Engl. Original: Bionicle: Mask of Light) war der erste BIONICLE- und LEGO-Film. Siehe auch: Story 2003: Die Maske des Lichts.

Story

Jaller suchte seinen Freund Takua, da sie unbedingt zu einem Kolhii-Spiel mussten , und fand ihn schließlich an einem Lavastrom in der Nähe von Ta-Koro, wo er ein Totem untersuchte und eine seltsame goldene Maske fand. Doch dann kam eine riesige Lavawelle und hätte Takua beinahe weggespült-wenn Toa Tahu nicht gewesen wäre. Dann steckte sich Jaller die Maske in seinen Rucksack und rannte mit Takua hinüber zum Kolhii-Stadion, wo sie es grade noch rechtzeitig bis zum Kolhii - Spiel zwischen Ta- Ga- und Po-Koro schafften. Ga-Koro gewann das Spiel, bei dem Takua einen neuen Trick vorführte. Am Ende des Spiels fiel Jaller bei der Verbeugung die goldene Maske aus dem Rucksack, und zwar so, das sie ihn anstrahlte. Deswegen hielten ihn alle für den Vorboten des siebten Toa des Lichts, zu dem die Maske, die Maske des Lichts, führen sollte. Doch der „Vorbote“ zwang seinen Freund Takua dazu, mitzukommen. So zogen die beiden los und wanderten dem Licht der Maske hinterher.

Doch Toa Gali, die bei Kini-Nui meditierte, machte eine fürchterliche Entdeckung: Die Rahkshi, Makutas Furcht einflößenden Söhne, nahmen die Verfolgung auf und zerstörten dabei Ta-Koro. - Tahu und Gali schafften es nur knapp, die Matoraner und Turaga in Sicherheit zu bringen und zu fliehen.

Währenddessen wanderten Jaller und Takua durch den Urwald von Le-Wahi, wo sie einer Flammenbärin begegneten, die sie erst besiegten, nachdem Jaller eine Runde Rodeo reiten gemacht hatte und Toa Lewa ihnen zur Hilfe Kam, die Bärin aber nicht tötete, sondern wegschickte. Dann flogen sie gemeinsam mit Lewa auf dem Rücken eines Gukko- Vogels nach Ko- Wahi, wobei sie aber Takuas Reitkrebs Pewkuu zurücklassen mussten und von der Zerstörung Ta-Koros erfuhren. Also verließ Toa Lewa sie und ging zu den anderen Toa, während die beiden Toasucher in Ko- Wahi Toa Kopaka begegneten, der für sie gleich ein paar Bohrok einfror.

Doch zur gleichen Zeit zeigte Tahu Lewa, was in Ta-Koro geschehen war, aber als Gali sagte, das sich die Toa vereinen müssten, da sie nur gemeinsam stark sind, wandte Tahu sich ab und verschränkte die Arme.

In Ko-Wahi unterdessen kamen Takua, Jaller und Kopaka nach Ko-Koro, doch auch dieses Dorf wurde von den Rahkshi angegriffen und Kopaka lieferte sich einen harten Kampf mit Makutas Söhnen, bevor er sie schließlich in einem kleinen See einfrieren konnte. Dort begegneten die drei auch Pewkuu, die ihnen bis hier hinterhergelaufen war. Kopaka drehte um, um sein Dorf weiter zu beschützen, während der Vorbote und der Chronist in die Tunnel von Onu-Koro gingen. Doch dort verloren sich die beiden, und Takua sah in einer Vision Makuta.

Als Takua endlich wieder zu Jaller stieß, entschied sich der Chronist, lieber nicht mit diesem weiterzusuchen, da Makuta in der Vision gesagt hatte, das er, wenn er ihm die Maske nicht geben würde, Jaller und die sechs Dörfer vernichten würde. Also trennten sich die beiden. Doch das ärgerte Makuta, und so schickte er drei weitere Rahkshi los.

Gerade als Toa Pohatu in Onu-Koro die Botschaft überbrachte, dass es bald einen siebten Toa geben würde, tauchte Takua auf- und kurz danach die drei neuen Rahkshi. Dabei kamen auch noch die anderen vier Toa (Tahu, Gali, Lewa und Kopaka) und kämpften mit. Allerdings wurde Tahu vom Rahkshi der Zwietracht angegriffen und wandte sich jetzt gegen die anderen Toa. - Während Takua sich dazu überreden ließ, Jaller zu suchen und zu warnen.

Beim Kampf gegen die Rahkshi ließ Onua versehentlich die Höhlendecke von Onu-Koro einstürzen, wobei er zwar die Rahkshi begrub, aber beinahe auch Pohatu und sich selbst. Unterdessen schafften es Gali und Kopaka, Tahu einzufrieren und aus der einstürzenden Höhle zu schaffen. Gali, Lewa und Kopaka schafften Tahu weg und heilten ihn mit all ihren heilenden Kräften vom Zauber des Rahkshi der Zwietracht, gerade, als Takua Jaller aus einer Schlucht im Gebirge in der Nähe von Kini-Nui rettete. Die Maske leuchtete in Richtung des Tempels.

Dort jedoch begegneten Jaller und Takua- Allen sechs Rahkshi! Doch auch die Toa tauchten auf und besiegten mit ihren vereinigten Elementarkräften alle Rahkshi- Bis auf den Rahkshi der Angst, der Takua angriff. Doch Jaller opferte sein Leben für Takua, und diesem wurde klar, das er der siebte Toa war-- und das wurde wahr, als Takua die Maske des Lichts aufsetzte- und zu Takanuva wurde und so auch mit einem Schlag den letzten Rahkshi besiegte.

Am nächsten Tag stieg Takanuva hinunter zu Makuta- und bekämpfte diesen. Doch als er ihm die Maske des Schattens abnehmen wollte, fielen sie in einen See aus Energie- Protodermis und die beiden mutierten zu Takutanuva, der den Matoranern, die ihm doch noch hinterher gefolgt waren, das Tor zu ihrer alten Heimat Metru Nui, das Makuta immer versperrt hatte. Außerdem belebte er Jaller wieder. Dadurch verlor er aber so viel Energie, dass das Tor über ihm zusammenbrach. Aus der Staubwolke rollte jedoch die Maske des Lichts, und mit vereinten Kräften der Matoraner, Turaga und Toa konnten sie Takanuva zurückholen.

Charaktere

Zusatz

Unterschiede

Unterschiede zur englischen Version

Aufgrund der sehr strikten Jugendschutzgesetze in Deutschland wurden mehrere Szenen in der deutschen Version des Films herausgeschnitten, damit der Film eine niedrigere Altersfreigabe bekommt. Bei einem direkten Vergleich der geschnittenen und ungeschnittenen PAL-Fassungen ist letztere um über 4 Minuten länger. Dennoch wurde sie beispielsweise in England von der BBFC ganz ohne Altersbegrenzung freigegeben, während die FSK den geschnittenen Film für Deutschland erst ab 6 Jahren freigegeben hat.

  • Die meisten Szenen, in denen die Rahkshi ihre Köpfe öffnen und die Kraata darin zu sehen sind, wurden in der deutschen Version entfernt.
  • Als Makuta die ersten drei Rahkshi losschickt, ist in der englischen Version zu sehen, wie er eine Kraata hervorholt und mit ihr einer der Rahkshi belebt. Außerdem werden in der Originalversion auch die ersten drei Rahkshi "vorgestellt", indem Makuta ihre Kräfte nennt, und gegen welche der drei Tugenden diese Kraft effektiv sein soll. In der deutschen Version ist diese "Vorstellung" nur bei der zweiten Rahkshi-Gruppe zu sehen.
  • Als die Rahkshi Ta-Koro angreifen, ist nur in der Originalversion ist zu sehen, wie die Matoraner panisch vor den Rahkshi fliehen. Zwei Matoraner verstecken sich in einem Haus, und da die Rahkshi zu groß für die Tür sind, bricht einer von ihnen in Kopfhöhe ein Loch in die Wand. Ein weiterer Rahkshi bedroht gerade Hahli, doch sie wird von Gali gerettet.
  • Die Szene, in der Tahu in Ta-Koro in gegen Lerahk kämpft, ist ebenfalls stark gekürzt. Lerahk schlägt so stark auf den Boden unter Tahu, dass Tahu umfällt. Lerahk kommt Tahu näher und drückt seinen Stab gegen den Toa, während Tahu verzweifelt versucht, den Stab wegzudrücken. Schließlich gewinnt Tahu die Oberhand und drückt den Rahkshi zu Boden. Gali, die das nicht rechtzeitig sieht, trennt die beiden mit einem Wasserschwall voneinander.
  • Auch der Angriff auf Onu-Koro ist stark gekürzt. Nachdem die Rahkshi sich aus dem Geröll befreien, unter dem Onua sie begraben hat, stellen sich Onua und Pohatu ihnen im Nahkampf. Die beiden Toa werden jedoch schnell außer Gefecht gesetzt, da Vorahk Onuas gesamte Energie absaugt und Turahk Pohatu vor Angst erstarren lässt.
  • Nachdem Tahu wegen des Giftes die Kontrolle über sich verliert, greift er Gali mit seinen Feuerkräften an. Gali weicht aus und springt zu einem Stalagtit, hinter dem sie sich dann versteckt.
  • Als Takua durch das Innere eines Kamin aus Onu-Wahi fliehen will, durchbrechen die Rahkshi die Wand von außen und versuchen nach ihm zu greifen. Da er außer Reichweite ist, klettern die Rahkshi den Kamin an der Außenseite weiter hoch, bis Pohatu eingreift und sich die Rahkshi erneut ihm zuwenden.
  • Auch das "Kolhii-Spiel" zwischen Takanuva und Makuta wurde gekürzt. Darunter wurde auch eine Szene entfernt, in der Makuta seinem Gegner wie ein Beserker einen Schatten-Ball nach dem anderen entgegenschleudert und dieser nur knapp ausweichen kann.

Natürlich ist das keine vollständige Liste aller Unterschiede; sie bietet aber zumindest einen Überblick über die größten Unterschiede zwischen den beiden Versionen des Films.

Unterschiede zum Buch

Noch im Veröffentlichungsjahr des Films erschien auch ein Buch, das die Ereignisse aus dem Film schriftlich wiedergab. Dieses Buch stellt jedoch eher eine alternative Version der Geschichte vor, denn es wurden an vielen Stellen unterschiedlich große Änderungen vorgenommen.

  • Die Einleitung, in der Vakama die Legende von Bionicle erzählt, wird im Buch vollkommen weggelassen. Das Buch beginnt mit Jallers Suche nach Takua.
  • Jedes Mal, wenn Takua die Avohkii berührt, wird ausdrücklich erwähnt, dass die Maske viel heller leuchtet. So wird schon im allerersten Kapitel angedeutet, dass es eine Verbindung zwischen Takua und der Avohkii gibt.
  • Die gezeigten Szenen vom Beginn des Kolhii-Spiel verlaufen im Buch anders. Der größte Unterschied ist, dass im Buch zwei Bälle im Spiel sind, während es im Film nur einer ist.
  • Im Buch nennt Makuta die einzelnen Rahkshi bei ihrem Namen, während die Namen im Film kein einziges Mal genannt werden. Im restlichen Buch werden die Rahkshi jedoch immer nur mit ihren Kräften unterschieden. (z.B. "the Disintegrator" oder "the Poison-Rahkshi")
  • Die Kämpfe zwischen den Toa und den Rahkshi verlaufen oft etwas anders.
  • Im Film reiten Jaller und Takua auf Pewkus Rücken durch Le-Wahi, als plötzlich Graalok vor ihnen auftaucht. Im Buch hingegen können die Matoraner Graaloks Gebrüll schon von weitem hören. Takua lenkt Pewku sofort auf eine andere Strecke, doch als das Licht der Avohkii schwächer wird, redet Jaller auf Pewku ein, bis sie wieder auf den ursprünglichen Weg zurückkehrt.
  • Im Buch fliegt Lewa bei Jallers und Takuas Ritt auf dem Gukko-Vogel zwar zuerst voraus, dann kehrt er aber zu den beiden zurück und meint, dass ja Jaller mit der Avohkii den Weg kennt, und nicht er. Die Avohkii zeigt, dass der Weg nach Ko-Wahi der richtige ist. Im Film fliegt Lewa die ganze Zeit voraus, und es scheint so, als würde die Gruppe eher zufällig in Ko-Wahi landen.
  • Als Jaller beginnt, Kopaka von Takuas Entdeckung der Avohkii zu erzählen, wechselt das Bild im Film zu Tahu, Gali und Lewa in Ta-Wahi. Im Buch wird die Szene noch etwas weiter erzählt: Kopaka unterbricht Jallers Erzählung und fordert die beiden dazu auf, mit ihm nach Ko-Koro zu kommen und Nuju von ihrem Vorhaben zu berichten.
  • Während der Kampf gegen die Rahkshi im Film scheinbar zu Ende ist, als die Rahkshi eingefroren bzw. in Glas eingeschlossen sind, machen sich die Toa im Buch Sorgen, dass die Rahkshi erneut fliehen können. Deshalb entnimmt Kopaka den Rahkshi die Kraata.
  • Während Takanuva im Film mit aller Kraft versucht, Makuta die Kraahkan vom Gesicht zu ziehen, gelingt es ihm im Buch scheinbar ohne größere Schwierigkeiten, und er setzt Makuta die Maske des Lichts und sich selbst die Maske des Schattens auf, bevor sie in das Protodermis fallen.
  • Als das Tor Takutanuva zerquetscht, wird im Buch eine Staubwolke aufgewirbelt, aus der Takanuva wieder hervorkommt. Im Film bleibt von Takanuva jedoch nur die Maske übrig, aus der Takanuva später wieder zum Leben erweckt wird.

Hierbei handelt es sich selbstverständlich nicht um eine vollständige Liste aller Veränderungen, denn es wurden sehr viele Kleinigkeiten wurden für das Buch abgeändert. Teilweise gibt es für diese Änderungen keinen ersichtlichen Grund, manche Änderungen wurden aber beispielsweise vorgenommen, um zusätzliche Witze einzufügen, oder da sich einige Teile des Films nicht 1:1 in einem Roman umsetzen lassen.

Das Buch wurde von Cathy Hapka geschrieben, die im Gegensatz zu Greg Farshtey nur eine angeheuerte Schriftstellerin und kein Mitglied des Storyline-Teams ist. Deshalb sind die Änderung in dem Buch vermutlich nicht offiziell. Außerdem merkt man an einigen Stellen, dass Cathy Hapka sich nicht sehr gut mit Bionicle auskennt, beispielsweise bezeichnet sie das energisierte Protodermis als Quecksilber.

Animationen (v|e)
Filme

Die Maske des Lichts | Legenden von Metru Nui | Im Netz der Schatten | Die Legende erwacht


Online-Animationen

Vakama findet einen Toa-Kanister | Infizierter Lewa | Die Legende von Mata Nui | Kini-Nui-Animation

Bohrok-Online-Animationen | Bohrok-Kal-Online-Animationen | Vahki-Online-Animationen | Die Toa Hordika und die Maske des Lichts | Piraka-Online-Animationen

Der Codrex | Fahrzeug-Animation | Toa Ignika-Animation | Fahrzeug-Verfolgungsjagd | Mata Nui-Animation | Mata Nui wird von Teridax übernommen

Barraki - Creeps from the Deep | Toa Mahri Mini Movie | Phantoka Mini Movie | Meet the Mistika | Glatorian Mini Movie

Vierminütige Zusammenfassung | Bionicle-Kampf | Bionicle Legende | Toa-Team-Animation


Werbeanimationen

Toa Mata-Animationen | Bohrok-Animationen | Toa Nuva-Animationen | Bohrok-Kal-Animationen | Rahkshi-Animationen | Maske des Lichts Trailer | Vahki-Animation | Toa Metru-Animationen | Visorak-Animation | Toa Hordika-Animation | Toa Hagah-Animation | 2005-Spielset-Werbung | Piraka-Animationen | Toa Inika-Animationen | 2006-Spielset-Werbung | Nestlé-Werbung | 2006-Titanen-Werbung | Phantoka-Werbung | Mistika-Werbung | 2008-Fahrzeug-Werbung | Glatorian-Animation | Glatorian Legends-Animation | 2009-Fahrzeug-Werbung

News Bulletin: Breaking News | News Report: The Final Battle Begins | Report: Toa Discover the Codrex | News Report: Battlecraft Discovered | News Report: Makuta steals Battlecraft | News Report: Toa Nuva wake the Great Spirit

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki