FANDOM


Nacharbeit
Nacharbeit


Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr unvollständig oder weist viele Fehler auf.
Hilf mit und überarbeite den Artikel!

Erläuterung:   in dem Artikel wird Spannung aufgebaut, deshalb ist er nicht sachlich. Außerdem muss der Artikel in einem einheitlichen Tempus geschrieben werden.



In dem Buch The Darkness Below ("Die Dunkelheit darunter") geht es darum, dass Nuparu die Toa Metru in einen gefährlichen Teil der Archive (das Fikou Netz) schickt, wo ein Schaden unbedingt repariert werden muss, da ansonsten das ganze Archiv überschwemmt wird. Dort bekommen es die Toa Metru jedoch mit einem Krahka zu tun. Das Buch umfast 10 Kapitel, Prolog und Epilog und es enthält auf den letzten Seiten Fotos von einzelnen Körperteilen des Krahka, damit man einen sich einen nachbauen kann. Eine bessere Anleitung für Krahka gab es aber auch einmal in einem Lego Magazin 2004.


Prolog

Jaller trifft Hahli, die neue Chronistin in einer Arbeitspause und sie beschließen zusammen zum Amaja Kreis zu gehen und den Erzählungen von Turaga Vakama über Metru Nui zu lauschen. Auch die sieben Toa sind anwesend.

Kapitel 1

Die Erzählungen von Vakama: Die sechs Toa Metru gingen durch die Straßen Ta-Metru, denn sie wollten zum Koloseum um sich den Matoranern und Turaga Dume zu präsentieren . Auf ihrem Weg unterhalten sie sich über ihre Zukunft und nur Vakama hält sich raus, weil er nicht der Meinung ist, dass sie zu Toa geworden sind um ihre alten Pflichten noch besser erfüllen zu können, sondern um einer Bestimmung zu folgen. Toa Lhikan hatte auch nie Spaß in seinem Leben.

Ihre Diskussionen enden als sie auf einen Onu-Matoraner stoßen, Nuparu, der ihnen von dem Loch im Onu-Metru Archiv erzählt und der Überschwemmung, die dadurch droht. Zuerst will Whenua das Problem alleine lösen, doch endlich kommen alle mit, da es peinlich wäre zu fünft im Kolosseum aufzutauchen.


Kapitel 2

Whenua führt die Toa Metru durch Onu-Metru zum Archiv und schließlich in die Tiefe. Nuparu möchte gerne mitkommen, darf es aber nicht, und soll statt dessen die Archivare warnen. In den dunklen Tunneln sehen sie hin und wieder ein paar Matoraner auf ihren Fahrzeugen, können aber selbst keine benutzen, weil sie nun zu groß für welche sind. Sie hören ein Geräusch, das sich bald als ein Schwarm Feuerflieger entpuppt, der von einem Rahkshi der Insektenkontrolle beherrscht wird und von einem goldenen Rahkshi begleitet wird. Es kommt zu einem Gefecht zwischen den Rahkshi und den Toa. Die Toa gewinnen nur knapp, da ihre Elementarkräfte durch den Kampf mit der Morbuzakh-Wurzel stark geschwächt wurden. Sie bemerken die zwei Augen nicht, die sie aus dem Schatten ansahen. Die Jagd hatte begonnen!


Kapitel 3

Die Toa Metru kamen am Fikou-Netz an. Sie teilten sich auf und jeder nahm einen der sechs Gänge. Nokama nahm einen der rechten Gänge und es dauerte nicht lange bis sie erneut von dem Rahkshi der Insektenkontrolle angegriffen wurde!

...

In einem anderen Tunnel dachte Vakama gerade über ihre Zukunft und ihre Bestimmung nach, als er plötzlich von einem Wasserschwall aus seinen Gedanken gerissen wurde. Es war Nokama! Hatte sie vor die anderen Toa zu verraten?

Kapitel 4

Der Goldene Rahkshi war verwirrt. Irgend etwas stimmte mit seinem blutroten Kameraden nicht. Er erinnerte sich daran, wie er auf der Suche nach einem schattigen Ort auf die Archive gestoßen ist und wie nach und nach noch mehr Rahkshi kamen. Auf einmal sah er etwas Schreckliches...

Angst.

...

Onewa ging durch die Tunnel. Seine Knie schmerzten. Er schlug auf dem Boden ein. Toa Vakama entdeckte ihn und half ihm alles zu durchsuchen. Eins war klar: Die Stalaktiten waren nicht von alleine von der Höhlendecke herunter gefallen!

...

In einem nicht weit entfernten Tunnel kämpfte Nokama gegen die Feuerflieger und den Rahkshi. Aber etwas stimmte mit ihm nicht! Dann erfuhr sie es und rannte weg, um es den anderen zu sagen. Ein Rahkshi, mit den Kräften von einem, mit den Aussehen von einem, der aber kein kraata trug und dadurch kein Rahkshi war?

...

Nuju ging durch einen Tunnel. Er hörte ein Geräusch und nach dem er ihm gefolgt war entdeckte er Matau unter Steinen verschüttet. Onewa hatte ihn unter Steinen begraben.


Kapitel 5

Nokama rannte davon um die anderen zu warnen, allerdings traf sie zuerst auf Vakama, der sie doch aber für eine Verräterin hielt. Nach einer kleinen Auseinandersetzung kommen noch die anderen Toa dazu und Whenua lüftet das Geheimnis: Es war ein Krahka, diese Wesen können nämlich die Gestalt von allen annehmen, die sie sehen. So beschlossen die Toa, sich nicht mehr zu trennen und ihre Reise gemeinsam fortzusetzen. Doch wie sollten sie einen Feind jagen, der jede Gestalt annehmen kann, die er sieht??? Und was sollten sie tun, wenn sie ihn hatten???


Kapitel 6

Nach ein bisschen wandern kommen die Toa an einer von Le-Matoranern erbauten Brücke an, doch darunter lauert schon eine weitere Gefahr: Hunderte von Steinratten (gefräßige Rahi) lauern darunter. Nokama und Matau kommen unversehrt hinüber, doch als Vakama hinüber läuft taucht plötzlich ein Rahkshi auf und zerschlägt die Brücke. Matau rettet Vakama nur knapp und Onewa und Nuju kommen über die Schlucht nur im Zusammenspiel mit ihren geschwächten Elementarkräften.


Kapitel 7

Die Toa gehen weiter durch die Tunnel, Onewa voran. Onewa möchte rechts abbiegen , Whenua geht aber nach links, weil er sich besser auskennt, die anderen folgen ihm und rufen Onewa nach er solle zurückkommen. Vakama wundert sich nach einigem laufen dass Onewa immer noch nicht hinter im ist. "Irgendetwas passiert mit", uns denkt er. Langsam merkt er wie sich Schatten zwischen ihn und seine Kammeraden stellen. Die anderen Toa bemerken gar nicht dass zwei von ihnen fehlen. Nokama bemerkt auch erst zu spät, dass Matau langsam im Nebel verschwindet. Schnell dreht sie sich nach Whenua und Nuju um. Beide sind noch da und die drei Toa gehen langsam weiter. Nokama schläg vor dass sie sich an den Händen halten, doch Whenua greift ins Leere. Bald ist auch Whenua verschwunden. Nokama sieht eine Gestald am ende des Ganges, den Krahka. Nachdem der Krahka Nokama verraten hat, dass er ihre Freunde mit hilfe eines Rahkshi der Teleportion weg teleportiert hat verschwindet er und drei Rahkshi tauchen auf, mit den Nokama kämpft.


Kapitel 8

Für Nokama war es nicht schwierig gewesen Vakama, Matau und Onewa zu finden. Nuju stellt ein größeres Problem da, weil er in einem Energiefeld gefangen war, was sich nicht öffnete. Die vier Toa kommen auf die Idee den Käfig mit hilfe einer Kanoka Disk weg zu teleportieren, was das Risiko mit sich trägt, dass Nuju auch weg gebeamt wird, an einen Ort, von den er vielleicht nie wieder zurückkehren konnte! das passiert zum glück nicht und Nuju ist frei. Nokama führte die Toa Gruppe tiefer in des Laborint aus Gängen, sie folgte ihrem Instinkt, kannte sich aber nicht so gut aus wie Whenua. In einem der Gänge kommt es zu einem Gefecht zwischen Toa und Lava-Aalen. In einer beleuchteten Kammer verwandelt sich Nuju auf einmal. "Eines Tages, werde ich euch alle Töten", sagte der Krahka!


Kapitel 9

Die vier Toa versuchen den richtigen Nuju zu finden und suchen nach Whenua. Danach wollen sie sich nämlich mit vereinten Kräften den Krahka stellen, denn die Vahki Truppen, die Erfahrung hatten sie schon gemacht, würden ihnen nicht trauen. So war keine Unterstützung im Kampf möglich, weshalb die Toa die Sache selbst in die Hand nehmen wollten. Als sie auf den Krahka treffen, wollten sie ihn zwingen sie zu ihren Freuden zu führen, der aber tut dass nicht und wechselt von einer Form zu anderen, bis Whenua und Nuju in die Kammer stürmen. Er verwandelte sich zu einer schrecklichen Kombination von allen sechs und erläutert den Toa seinen Plan:


Kapitel 10

Immer wenn ein Matoraner in "sein Reich" kommen würde, würde dieser auf ewig verschwinden. Dass würde aber für Aufsehen sorgen und immer mehr Matoraner würden kommen, bis die ganze Stadt entvölkert war und er ihr erleiniger Herscher war.

Die entscheidene Schlacht begann. Doch dar der Krahka alle Fähigkeiten der Toa absolbieren konnte war er deutlich im Vorteil. Ein wildes Gefecht entbrannte, jeder der Toa kämpfte gegen seine Schwächen und die Toa kamen gar nicht erst dazu ihre Kräfte einzusetzen. Schließlich demonstriert Whenua dem Krahka aber "ware Erdkräfte" und der Krahka war erstaunt. Diesen Moment nutzen die Toa für einen Überraschungsangriff und der Krahka wurde besiegt. Die Toa Metru töteten ihn nicht, denn er war ja nur ein Rahi und kein Wesen war was ein Soziales Leben unter anderen Wesen führen konnte. Vielleicht würden ihn ja ein paar Jahre im Käfig beleeren.

Epilog

Die Erzählung Turaga Vakamas endet. Die Toa hinterfragen noch einmal alles und bekommen auch ein bisschen Angst wegen dem Krahka, den sie bei ihrer Rückkehr nach Metru Nui vielleicht finden könnten.

Bücher
Bionicle Chronicles

Tale of the Toa | Beware the Bohrok | Makuta's Revenge | Tales of the Masks | Mask of Light

Bionicle Adventures

Mystery of Metru Nui | Trial by Fire | The Darkness Below | Legends of Metru Nui | Voyage of Fear
Maze of Shadows | Web of the Visorak | Challenge of the Hordika | Web of Shadows | Time Trap

Bionicle Legenden

Island of Doom | Dark Destiny | Power Play | Legacy of Evil | Inferno | Stadt der Verlorenen
Invasion (nicht erschienen) | Die Gefangenen der Grube | Downfall | Shadows in the Sky | Swamp of Secrets | The Final Battle

Bara-Magna-Reihe

Raid on Vulcanus | The Legend Reborn | Journey's End

Bionicle Bilderbücher

Journey of Takanuva | The Secret of Certavus | Desert of Danger | Challenge of Mata Nui

Bionicle Comic-Bücher

Volume 1
Rise of the Toa Nuva | Challege of the Rahkshi | City of Legends
Trial by Fire | The Battle of Voya Nui | The Underwater City

Bionicle Guides

The Official Guide to Bionicle | Metru Nui - City of Legends | Makuta´s Guide to the Universe | Bionicle World
Bionicle: Rahi Beasts | Bionicle: Dark Hunters | Bionicle Encyclopedia | Bionicle Encyclopedia: Updated

Andere Bionicle Bücher

Collector's Sticker Book | Bionicle: Annual
Bionicle: Toa Inika | Bionicle: Piraka | Bionicle: Matoran | Bionicle: Voya Nui
Bionicle: Island of Hope... Island of Doom | Bionicle: Guard the Secret | Bionicle: Facts and Figures

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki