Fandom

Wiki-Nui

Die Grube

1.407Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Die Grube ist ein Gefängnis des Ordens von Mata Nui, in dem die schlimmsten Verbrecher des Matoraner-Universums eingesperrt wurden.

Geschichte

Die Grube wurde vor langer Zeit als ein gewaltiges Gefängnis in einer Kuppel unter Wasser gebaut, damit der Orden von Mata Nui dort die schlimmsten Verbrecher einsperren konnte. Das Ordens-Mitglied Hydraxon wurde der Wächter des Gefängnisses und die Maxilos-Roboter wurden dorthin gebracht, um ihm zu helfen. Botar, ein weiteres Mitglied bekam die Aufgabe, die Verbrecher hierher zu teleportieren und einzusperren.

Vor 80.000 Jahren wurden die Barraki, die versucht hatten, Mata Nui zu stürzen, in die Grube gesperrt, kurz darauf die Anführer des Matoraner-Bürgerkriegs.

Jahrtausende später verriet Tuyet Metru Nui mit dem Nui-Stein und wurde vom Orden von Mata Nui gefangen genommen. Sie sperrten sie jedoch nicht in die Grube, sondern holten eine alternative Version der Toa des Wassers aus einer anderen Dimension, die in die Grube gesperrt wurde. Die "echte" Toa wurde ebenfalls in eine andere Dimension geschickt, wo sie verhört wurde.

Als durch Teridax die Große Katastrophe begann, wurde durch das Beben die Kuppel beschädigt, wodurch das Gefängnis geflutet wurde. Viele der Gefangenen wurden getötet, während sich andere befreien und in den Ozean Aqua Magnas fliehen konnten. Der Grubenwächter Hydraxon wurde nun von Takadox getötet, während die Maxilos mit ihren Energiehunden losgingen, um die Flüchtlinge zurückzuholen.

Innerhalb der nächsten Jahrhunderte bauten die Barraki sich ein Unterwasser-Imperium auf, in dessen Armee viele Meeres-Kreaturen dienten.

Als die Maske des Lebens von dem Matoraner Dekar gefunden worden war, verwandelte sie ihn in einen neuen Hydraxon, der nun die Flüchtlinge wieder einsperren wollte. Den ersten, den er traf, war Toa Matoro, den er für einen Verbecher hielt, ihn einsperrte und von einem Maxilos bewachen ließ. Dieser Maxilos war jedoch von Teridax besessen und befreite den Toa des Eises wieder. Nun führte er Matoro zu einer toten Toa des Wassers, Tuyet, die er mit seiner Kanohi wiederbeleben musste, woraufhin sie das Gefängnis verließen.

Etwas später gelang es dem Orden von Mata Nui mit der Hilfe der Toa Nuva, den Stab von Artakha zu benutzen, wodurch die Zellen der Grube repariert wurden, sie jedoch noch geflutet blieb. Hydraxon holte sich nun Sarda und Lesovikk zu Hilfe, um weitere Flüchtlinge wieder einzusperren, so auch die restlichen Barraki. Außerdem gelang es ihnen, die Grube wieder trocken zu legen, weshalb die Gefangenen Atemgeräte bekamen, um zu überleben.

Kurz darauf bekamen die drei Wächter eine Nachricht vom Orden, die vier Barraki für den Bestimmungskrieg freizulassen.

Bewohner

Wächter

Gefangene

Quellen


Orte
Galaktisches Universum
Spherus Magna (Bara Magna (Atero | Iconox | Roxtus | Tajun | Tesara | Vulcanus) | Aqua Magna (Mata Nui | Mahri Nui) | Bota Magna) | Roter Stern
Matoranisches Universum

Artakha | Daxia | Destral | Grube | Karzahni | Metru Nui | Nördlicher Kontinent (Tren Krom Halbinsel) | Nynrah | Odina | Stelt | Südlicher Kontinent (Karda Nui | Voya Nui) | Südliche Inseln (Artidax) | Tren Kroms Insel | Visorak | Xia | Zakaz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki