FANDOM


Fenrakk sind monströse, spinnenähnliche Rahi. Ein vergrößerter Fenrakk wurde an Vezon gebunden.

Geschichte

Set Fenrakk Spawn Spider

Einer der Fenrakk-Spinnen, die die Toa Inika verwendeten

Die Fenrakk wurden von den Makuta erschaffen.

Die Fenrakk lebten auf der Voya Nui Region des Südlichen Kontinents. Während der Großen Katastrophe ist Voya Nui aber vom Südlichen Kontinent abgebrochen und ist zur Oberfläche Aqua Magnas geschossen. Die Bewohner Voya Nuis überlebten dies aber, genauso wie die Fenrakk.

Die Toa Inika zähmten und reiteten einst auf kleineren Versionen der normalen Fenrakk, um zur Piraka-Festung zu gelangen. Diese Fenrakk haben aber wahrscheinlich, genauso wie die anderen Fenrakk, die Rückkehr Voya Nuis zum Südlichen Kontinent nicht überlebt.

Ausgewachsener Fenrakk

Vezon+Fenrakk

Vezon auf Fenrakk

Als Vezon die Kanohi Ignika an sich nahm, wurde er von der Maske verflucht. Die Ignika vergrößerte eine Fenrakk-Spinne, die danach gegen Vezon kämpfte. Die Kanohi Ignika beschloß schließlich Vezon und Fenrakk zu verbinden, dadurch erschuf es sich gleich zwei Wächter. Die Ignika wurde Teil von Vezons Hinterkopf, und die zwei Wächter warteten darauf bis jemand kommen würde.

Das taten auch bald die Piraka, die geschockt waren dass ihr früher "Verbündeter" der Wächter der Maske war. Die Piraka versuchten mit Vezon einen Tausch für die Ignika zu machen, und Vezon sagte (obwohl er die Ignika selbst nicht entfernen konnte) dass sie Vezok töten sollen, um die Maske zu erhalten. Das taten die Piraka auch fast, bis Vezok jedoch versuchte Zevon anzugreifen um die beiden mit dem Speer der Fusion wieder zu vereinen. Nachdem Vezom den Speer erwähnt hatte, fiel Vezon ein dass er ihn ja benutzen könnte, und er fusionierte Vezok und Reidak in eine große, hässliche Gestalt. Dieses Ungetüm besiegte bald die andern vier Piraka.

Später kamen die Toa Inika zum selben Zeitpunkt an, indem Vezon die Fusion wieder defusionierte, womit er alle Piraka besiegte. Die Toa Inika versuchten Vezon und Fenrakk zu besiegen, allerdings konnten die Toa mit ihren Angriffen fast nicht ausrichten, da Vezon und Fenrakk die Fähigkeit hatten die kinetische Energie eines Angriffs zu absorbieren und damit stärker zu werden. Jaller zerstörte während des Kampfes einen Teil des Bodens, wodurch Vezon und Fenrakk in die Lava fielen. Die Kanohi Ignika verwandelte Fenrakk jedoch in den Kardas-Drachen.

Reale Welt

  • Der vergrößerte Fenrakk wurde 2006 mit Vezon verkauft.
  • Kardas war 2006 in einer Sonderausgabe mit einem anderen Vezon zu finden.
  • Beim Spielset "Piraka Festung" war eine relativ kleine Fenrakk Spinne dabei.

Quellen

Vorlage:Rahi

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki