FANDOM


Das Fikou-Netz ist ein Begriff der Matoraner, der sich auf einige Tunnel in Onu-Metru bezieht.

Geschichte

Das Fikou-Netz bezeichnet einige Tunnel in Onu-Metru in der Nähe der Archive, die so genannt werden, da darin die Fikou leben und ihre Netze spinnen. Auch ein Grund für den Begriff ist es, dass sich die Tunnel in einem Netz durch die ganze Stadt ziehen.

Es ranken sich viele Legenden über verloren gegangene Arbeiter und Ähnliches um diesen Ort, weshalb viele Matoraner ungern dorthin gingen. Das Fikou-Netz wurde von anderen Matoranern, hauptsächlich Ta-Matoranern und Onu-Matoranern, auch genutzt, um in Fahrzeugen durch Metru Nui zu reisen. Das Netz hatte mehrere Ausgänge, zum Beispiel gab es sie im Tal des ewigen Flüsterns oder im Gefängnis der Dunklen Jäger.

Bald bauten die Matoraner in einige der Tunnel auch Pipelines, in denen Protodermis unter anderem von Ga-Metru nach Ta-Metru transportiert wurde.

Bald schon lebten hier viele Wesen, wie die Fikou oder auch wilde Rahkshi. Die intelligente gestaltwandelnde Rahi Krahka wurde bald in die Archive gebracht und lebte im Fikou-Netz.

Als Nuparu einmal darin unterwegs war, entdeckte er ein Leck von der Silbernen See, durch das flüssige Protodermis in das Fikou-Netz floss. Er rannte sofort an die Oberfläche und traf die Toa Metru, die helfen wollten. Sie gingen in das Netz und mussten zwei Rahkshi bekämpfen, die dort lebten. Als diese besiegt waren, teilten sich die Toa auf und Nokama wurde von einem Rahkshi der Insektenkontrolle besiegt. Als sie wieder aufgewacht war, traf sie wieder vier der fünf anderen Toa und die Rahi Krahka trickste sie aus, indem sie die Formen der Toa annahm und sie aufeinander hetzte. Nachdem der Streit zuende war, nahm Krahka die Form von Whenua an und erzählte den Toa, was "er" über Krahka wusste.

Als die Toa durch einen dunklen Tunnel gingen, begann Krahka, immer noch in Whenuas Gestalt, die Toa einen nach dem anderen zu entführen, bis nur noch Nokama und "Whenua" übrig waren. Nokama bemerkte schließlich Krahkas Täuschung, welche dann floh. Nokama musste nun noch einmal gegen drei Rahkshi kämpfen, die sie besiegte und die anderen Toa außer Whenua fand. Nun begannen sie zusammen, Krahka und Whenua zu suchen, wobei jedoch Nuju von der Rahi gefangen wurde. Den Toa gelang es schließlich in Krahkas Versteck zu gelangen, Whenua und Nuju zu befreien und dann zu fliehen.

Als die Matoraner 1000 Jahre später nach Metru Nui zurückkehrten, begannen sie die Tunnel des Fikou-Netzes, die bei der Großen Katastrophe zerstört wurden, wieder aufzubauen. Der Rest wurde dann vom Stab von Artakha repariert.

Quellen


Metru Nui
Kolosseum | Großes Kraftwerk | Vahki-Nester | Silbernes Meer | Turm der Toa
Ta-Metru Großer Ofen | Feuergruben | Gießereien | Protodermis-Reklamationsstelle | Protodermis-Reklamationsofen | Heiliges Feuer | Wand der Geschichte
Ga-Metru Protodermiswasserfall | Großer Tempel | Schulen von Ga-Metru | Protodermislabore | Brunnen der Weisheit | Protodermis-Kanäle | Matoraner-Aufladungs-Platz
Le-Metru Moto-Zentrum | Teststrecke | Transportröhren | Transportröhren-Stationen | Transportröhren Überwachungs-Stationen | Die Kerbe | Sektor Drei
Po-Metru Teridax' Versteck | Felder der Konstruktion | Bastlerdörfer | Tal des ewigen Flüsterns | Protodermis-Warenhäuser | Skulpturen-Felder | Transportstation 445 | Gefängnis der Dunklen Jäger
Onu-Metru Archive | Fikou-Netz | Lichtstein-Minen
Ko-Metru Türme des Wissens | Türme der Überlegung | Keetongus Versteck

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki