FANDOM


Helryx ist eine Toa des Wassers die erste Toa, die je erschaffen wurde. Sie wurde kurz nach ihrer Erschaffung ein Mitglied der Hand von Artakha. Wenig später wurde die Hand aber aufgelöst und sie wurde die Anführerin des Ordens von Mata Nui.

Biographie

Erschaffung

Toa Helryx, die Toa des Wassers, wurde vor 100.000 Jahren als die erste Toa überhaupt von den Großen Wesen auf Artakha erschaffen. Sie sah auch zu wie die Toa Mata geschaffen wurden. Sie hat unter anderem dabei geholfen, Ta-Metru und Ga-Metru in Metru Nui aufzubauen.

Orden von Mata Nui

Als später die Hand von Artakha gegründet wurde, wurde sie ein Mitglied dieser Organisation. 200 Jahre später wurde die Hand aufgelöst, weil die Mitglieder der Organisation ein zu unfähiger Haufen waren. Als sie später den Orden von Mata Nui gründete, wurde sie die Anführerin des Ordens mit einer Zentrale auf Daxia.

Helryx ließ die Toa Mata später von Hydraxon auf Daxia trainieren. Eines Tages drangen Tahu und Kopaka in ihre Festung ein. Daraufhin erklärte Helryx ihnen alles, was sie über ihre Bestimmung und Zukunft wissen mussten.

Helryx schrieb auch einen Atlas über die wichtigen Orte des Universums. Die Informationen erhielt sie von drei Ordensmitgliedern, Jerbraz, Johmak und Tobduk.

Als Takanuva in Metru Nui von einem Schattenegel attackiert wurde, da er Ausschau nach den Toa Nuva hielt, brachten Helryx und Krakua ihn in eine Kammer unten in den Archiven. Dort bemerkte er, dass die Hälfte seines Lichts ausgesaugt war. Als Takanuva aufwachte, zeigte Helryx Takanuva mit einem Kratana etwas von der Vergangenheit der Toa Mata. Danach schickten die drei Ordensmitglieder ihn mit Brutakas Olmak nach Karda Nui zu schicken, um den Toa Nuva eine wichtige Nachricht zu überbringen. Wegen eines Schadens in Brutakas Olmak landete Takanuva stattdessen in einer Parallelldimension.

Bestimmungskrieg

Helryx erklärte bald darauf der Bruderschaft den Krieg und verbündete sich dazu mit den Dunklen Jägern.

Der erste Auftrag war, die Waffenproduktion auf Xia unschädlich zu machen, auf ihrer Reise dorthin begegnete sie den Toa Hagah, gab ihnen den Auftrag Teridax zu suchen und gab ihnen Zaktan, der sie dort hinführte.

Sie holte außerdem Axonn nach Daxia und schickte ihn mit Brutaka auf eine Mission. Weiterhin gab sie den Befehl ferne Länder anzugreifen. Später besuchte sie auch Nynrah; gemeinsam mit Keetongu. Dort jedoch trafen sie auf ein Wesen aus energisierter Protodermis, dass eine Welle eben dieser auf die beiden schwallen ließ, um zu sehen, ob es ihre Bestimmung war sich zu verwandeln ... oder zu sterben.

Doch in letzter Sekunde öffnete sich hinter den beiden ein Dimensionsportal, und sie konnten entkommen. Zum selben Zeitpunkt trat ein anderes Wesen aus diesem Portal heraus und stand nun der Protodermiswelle gegenüber.

Helryx, Keetongu und auch Axonn und Brutaka, der von einer uralten Substanz besessen war, landeten tief unter dem Kolosseum von Metru Nui, wo sie die Toa Hagah, den Aal Zaktan und Makuta Miserix auffanden, die gerade nach Teridax suchten, um seinen Plan aufzuhalten.

Nachdem man sich getroffen hatte, konnte jedoch nicht mehr viel unternommen werden. Teridax, der sich in den Maschinen um sie alle herum befand, tötete Zaktan und zerstörte Brutakas Teleportationsmaske. Miserix erkannte, das Teridax in den Maschinen war und wollte diese zerstören. Brutaka hielt ihn jedoch auf; er erklärte ihnen, dass dies Mata Nuis Gedanken wären und Mata Nui ihr Universum, und Teridax zerstörte seinen alten Anführer, indem er ihn in eine Zeichnung seiner selbst an der Wand der Höhle verwandelte.

Die Toa Hagah bekamen den Gedanken eingesetzt, sie hätten Teridax besiegt, und so gingen sie in die Welt hinaus und glaubten für immer, vor sich nur gute und fröhliche Wesen zu sehen. Axonn, Brutaka und Keetongu wurden ans Ende der südlichen Inselkette teleportiert, und Helryx sollte bei Teridax bleiben, damit dieser jemanden hatte, mit dem er sich unterhalten könne, damit er nicht in der Einsamkeit wahnsinnig würde.

Teridax` Herrschaft

Helryx überlegte, ob sie die Kammer, in der sie sich befand, durch einen Nova-Blast zerstören sollte, was das Gehirn Teridax´ und damit auch seinen Körper stark beschädigt hätte. Bevor sie das allerdings tun konnte, wurde sie von Tuyet, Tren Krom (im Körper von Lewa) und den Matoranern Hafu und Kapura überracht. Helryx wollte Tuyet, die den Nui-Stein besaß, zusammen mit "Lewa" bekämpfen, doch dieser ignorierte sie. Stattdessen befreite er Miserix aus seiner Illusion und schickte Mata Nui eine Nachricht, die er durch die Ignika empfangen würde. Tuyet erklärte ihr dann, dass dies nicht Lewa war, und Tren Krom sagte schließlich selber, wer er war. Helryx befahl dann den Hafu und Kapura zu gehen, doch diese weigerten sich. Kurz darauf kamen Axonn und Brutaka an. Brutaka, der noch immer von der seltsamen Substanz besesessen war, meinte, dass Helryx' Plan gestoppt werden müsse. Axonn überlegte es sich aber anders und verbündete sich stattdessen mit Helryx und Miserix, die ebenfalls für die Zerstörung von Teridax' gehirn und damit des Universums waren, darauf gegen Brutaka, Tren Krom und Tuyet kämpften, die für eine Erhaltung des Universums waren.

Helryx kämpfte zunächst gegen Tuyet. Ihre Gegnerin nahm Axonn seine Axt ab und benutze sie, um Miserix gegen Helryx zu stoßén, Artakha brachte Helryx aber mit seinen Teleportationskräften in Sicherheit. Danach teleportierte er sich selbst in den Raum, wodurch der Kampf sofort beendet war. Das alte Wesen teilte ihnen empört mit, was es von ihrem unangemessenen Verhalten dachte.

Artakha wandte sich Tren Krom zu und sagte ihm, dass seine Aufgabe hier erfüllt wäre. Dann benutzte er seine Teleportationskräfte, um seinen Geist und den Lewas wieder in den richtigen Körper zu schaffen. Nachdem das getan war, trat Helryx vor und fragte Artakha, warum er den Kampf unterbrochen hatte. Dieser antwortete, dass die Schöpfung seine Essenz sei - die sie gerade zu zerstören versuchten, und dass er das nicht erlauben könnte. Nach Helryx' Antwort, dass er es auch nicht verhindern könnte, mischte sich Teridax ein und meinte, dass er das aber schon könnte. Dann "bat er die Gäste, aus seinem Haus zu verschwinden". Axonn fragte, was passieren würde, wenn sie sich weigerten, woraufhin Teidax meinte, dass er darauf bestehen müsste.

So teleportierte er Helryx, Artakha, Brutaka, Miserix, Lewa, Kapura, Hafu und Tuyet hinaus in den Weltraum, wo sie ansehen mussten, wie Teridax sich von ihrer Position wegbewegte.

Maske und Waffen

Toa Helryx trägt die Kanohi-Maske der Psychometrie, ein matoranischer Name ist bisher nicht bekannt. Mit ihr kann sie die Vergangenheit eines jeden Gegenstandes den sie berührt herausfinden. Mit ihrer Keule kann sie ihre Wasser-Kräfte leiten, außerdem benutzt sie einen Schild.

Reale Welt

Helryx kam noch nie als Modell heraus.

Quellen


Orden von Mata Nui
Anführer
Helryx
Mitglieder
Jetzt: Axonn | Brutaka | Hydraxon ("Wiederbelebt")
Jerbraz | Johmak | Krakua | Mazeka | Tobduk | Trinuma
Früher: Alt | Botar (Beide tot)
Diener
Momentan: Energiehunde (Spinax) | Kratana | Mana-Ko
Maxilos Roboter | Umbra


Hand von Artakha

Helryx | Axonn | Hydraxon | Schattenstehler | Umbra

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki