FANDOM


Kernkrieg

Ein Kampf im Kernkrieg

Der Kernkrieg war ein großer Krieg auf dem Planeten Spherus Magna, der dessen Zerstörung verursachte.

Geschichte

Ausbruch

Der Kernkrieg begann, als einige Agori des Eisstamms im Nördlichen Frost auf eine seltsame Substanz stießen, die je nach Bestimmung mutieren oder zerstören konnte. Später wurde sie "Energiegeladene Protodermis" genannt. Als sie ihrem Elementarherrn des Eises von ihrem Fund berichteten, sicherten die Krieger des Stamms die Quelle. Die anderen Herren der Elemente begehrten die Substanz aber ebenso und es kam zum Krieg. Der Krieg hieß Kernkrieg, weil die energiegeladene Protodermis aus dem Planetenkern zu kommen schien.

Verlauf

In dem mehrjährigen Konflikt kämpften die späteren Glatorianer und andere Krieger derselben Spezies für die einzelnen, von den Herren der Elemente angeführten Stämme. Die Agori dienten als Hilfstruppen, Feldärzte und Ähnliches. Die Großen Wesen indes hielten sich zuerst aus dem Krieg heraus, zeigten aber wissenschaftliches Interesse an dem Protodermis. Sie betätigten sich aber als Schlichter, jedoch vergeblich. Die Skrall kämpften aufseiten des Elementarherrn des Felses, also für den Felsstamm. Die Waffen der Krieger waren damals noch mit Elementarenergie geladen.


Der Krieger Surel wurde im Laufe des Krieges verletzt und für tot erklärt, doch er überlebte und zog sich mit seinen Eisenwölfen zurück. Der Feuerkrieger Ackar erlebte eine traumatische, monatelange Schlacht in der Eisenschlucht bei Vulcanus, da die Enge der Schlucht dem Gegner zugunste kam und die Schlacht in einem fürchterlichen Blutbad endete. Weitere Krieger wurden vom Elementarherrn des Dschungels mit Bäumen verschmolzen, wodurch der Klingenwald entstand. Der Eisstamm hielt die Quelle der Protodermis meist unter Kontrolle, doch er verlor sie mehrmals, aber nie lange.


Im Laufe der Kriege erkannten die Großen Wesen, welchen Schaden die Protodermis der Stabilität des Planeten zufügte. Sie erschufen den Riesenroboter Mata Nui und den Roten Stern als sein Transportmittel. Außerdem ließen sie die Baterra los, die darauf programmiert waren, jeden Waffenträger zu töten. Dies war eine sehr verzweifelte Maßnahme, die erst ergriffen wurde, nachdem friedliche Wege scheiterten.

Ende des Krieges / Zerbrechen von Spherus Magna

Gegen Ende des Krieges schaffte der Feuerstamm es, die Quelle zu erobern. Sie begannen, die Substanz anzuzapfen und zu sammeln, was der strukturellen Integrität Spherus Magnas weiteren Schaden zufügte. Das führte schließlich zur Spaltung des Planeten. Die Herren der Elemente wurden auf Bara Magna eingesperrt, die Großen Wesen zogen sich an einen unbekannten Ort zurück und das Deaktivierungssignal für die Baterra wurde gesendet, doch eine Fehlfunktion hatte zur Folge, dass sie weiterhin aktiv blieben. Mata Nui begann seine von den Großen Wesen programmierte Rundreise durchs Universum.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki