FANDOM


Knochenjäger sind eine Spezies auf Bara Magna und Nomaden, die in den Wüsten Bara Magnas leben. Knochenjäger sind eine eigene Spezies, also keine Agori. Die meisten Knochenjäger reiten Kreaturen namens Felsenrösser.

Geschichte

Die Knochenjäger lebten früher auf Spherus Magna. Nachdem der Planet aber in drei Teile zersplittert wurde, landeten die Knochnjäger auf Bara Magna, den größten der drei Teile. Die Knochenjäger wurden nicht Teil des neuen Systems der Agori und Glatorianer, sondern raubten seitdem andere aus, um ihr Überleben zu sichern.

Fero und Skirmix.png

Fero, ein Knochenjäger, und sein Felsenross, Skirmix

Normalerweise sind Knochenjäger und Skrall revalisierende Stämme. Der Verräter allerdings schaffte es, die beiden Stämme zu verbünden.

Ein Skrall, der von Tuma geschickt wurde, sagte den Knochenjäger vor kurzem, dass sie Vulcanus nicht ausrauben sollten. Das tat er aber nur um die Knochenjäger auf diese Idee zu bringen, was auch klappte. Wegen der häufigen Angriffe der Knochenjäger schickte der Anführer von Vulcanus, Raanu, einen Agori um die Hilfe von den Glatorianern von anderen Dörfern zu holen.

Die Knochenjäger, die von Tuma Informationen über Tajun bekamen, raubten das Dorf in letzter Zeit oft aus, was den Handel mit Tajun schwerer machte.

Sie blockierten eines Tages einen großen Teil der Wüste, so dass die Dörfer von einander abgeschnitten waren, der Handel unmöglich wurde und viel sich Dörfer versuchten neue Routen auszuprobieren.

Vor Kurzem bekamen die Knochenjäger von den Skrall eine detaillierte Karte von Vulcanus und den Befehl, das Dorf zu vernichten. Die Karte wurde Fero, einem Knochenjäger, gegeben, er verlor sie aber später in einem Kampf gegen Gelu, einen ehemaligen Glatorianer. Dann wurde er der Anführer von 36 Knochenjägern, mit denen er Vulcanus vernichten soll. Dann begann er mit ihnen Pläne gegen das Dorf zu schmieden.

Einige der Knochenjäger von Fero begannen später aber Vorox zu jagen, und wurden deshalb von Fero ermahnt. Nachdem ein jüngerer Jäger aber fragte ob die Mission so wichtig sei, wurde er brutal von Fero ermordet, und die Knochenjäger machten weiter mit ihren Plan Vulcanus zu zerstören. Sie versuchten auch Gelu und Ackar, die gerade in der Wüste waren, zu fangen, was ihnen aber misslang.

In einem ihrer Lager wurden viele Knochenjäger von Malums Armee von Vorox angegriffen. Die Knochenjäger erwarteten sowas nicht, und versuchten mit den Biestern fertig zu werden. Dann kamen auch noch Ackar, Gelu und Malum in den Kampf hinzu, welcher schon zu einer Schlacht wurde. Die Vorox und Glatorianer zogen sich bald zurück, es wurden aber einige Knochenjäger verletzt.

Danach versuchten sie Vulcanus durch den Eisenschlucht zu erreichen, dort wurden aber viele Fallen von den Agori und Glatorianern in Vulcanus aufgestellt. Durch diese sind ein paar Knochenjäger gestorben, deswegen zogen sie sich zurück, und entschlossen später anzugreifen. Sie griffen in der Nacht wieder an, zurzeit waren keine Glatorianer vor Ort, deswegen konnten sie mehrere Häuser ausrauben und zerstörten. Dann kehrten aber die Glatorianer zurück, mit Unterstützung von anderen Glatorianern. Sie konnten die Knochenjäger schließlich besiegen. Diese zogen sich dann zurück.

Fünf Knochenjäger griffen Mata Nui, Kiina, und Ackar auf Befehl von Metus an. Sie konnten die Knochenjäger aber noch besiegen. Vor kurzem verbündeten die Knochenjäger sich mit den Skrall, und sie überfielen und zerstörten gemeinsam Tajun.

Weitere Knochenjäger nahmen Kiina und Berix in Tesara gefangen und brachten sie nach Roxtus, um die anderen Glatorianer anzulocken. Allerdings kam nur Mata Nui, der Tuma in einem Zweikampf besiegte. Daraufhin befahl Metus den Knochenjägern und Skrall Mata Nui zu töten, es kamen aber eine Armee aus Agori und Glatorianern an. Diese besiegten die Skrall und Knochenjäger. Seitdem waren die Knochenjäger nicht mehr die Verbündeten der Skrall und greifen sie deswegen auch an. Die Knochenjäger haben auch seit Kurzem eine Basis in der Eisenschlucht.

Bekannte Knochenjäger

  • Fero
  • Die drei Dutzend Knochenjäger, die von Fero angeführt wurden
    • Drei Veteran-Knochenjäger
    • Ein jüngerer Knochenjäger, der von Fero getötet wurde
    • Fünf Knochenjäger die durch die Fallen in der Nähe Vulcanus starben
  • Eine Gruppe Knochenjäger die zusammen mit den Skrall Tajun überfielen und zerstörten.
  • Eine Gruppe Knochenjäger die Kiina und Berix gefangen nahm.
  • Knochenjäger, die beim finalen Kampf in Roxtus mitkämpften.

Reale Welt

  • Der Knochenjäger Fero wird zusammen mit Skirmix, seinem Felsenross, seit März 2009 verkauft.

Quellen


Spezies
Spherus Magna
Große Wesen
Bara Magna
Agori (Zesk) | Knochenjäger | Glatorianer (Vorox) | Skrall | Elementar-Lords
Matoraner Universum
Frostelus | Makuta | Matoraner / Toa / Turaga | Skakdi | Vortixx | Zyglak

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki