FANDOM


Nacharbeit.png
Nacharbeit.png


Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr unvollständig oder weist viele Fehler auf.
Hilf mit und überarbeite den Artikel!

Erläuterung:   BA 8 Infos fehlen

Pouks ist ein Toa Hagah des Steins der kurzzeitig ein Rahaga war.

Biographie

Als Matoraner

Über Pouks Leben als Matoraner ist nichts bekannt.

Als Toa

Pouks war einstTeil eines unbekannten Toa-Teams, bis die Bruderschaft der Makuta entschied dass manche Mitglieder Beschützer brauchten. Pouks wurde einer dieser Beschützer, deswegen bekam er eine neue spezielle Rüstung und eine Maske der Nachahmung.

Pouks beschützte mit den anderen Toa Hagah Makuta Teridax, den Anführer der Bruderschaft der Makuta, doch dann kamen sie dahinter, dass die Bruderschaft gegen den Großen Geist ist. Sie bekriegten Armeen von der Bruderschaft, und schaften es sogar Teridax zu schwächen. Sie stahlen auch die Maske des Lichts und die Makoki-Steine aus der Festung der Bruderschaft. Doch Roodaka erwischte vier Toa, Pouks, Kualus, Bomonga und Gaaki mit ihren Rhotuka. Sie wurden zu Rahaga. Als Norik und Iruini dann die Suche nach den vier begannen, und sie befreien konnten, wurden sie während ihrer Flucht auch von Rotoren getroffen, die Roodaka abschoß. Sie ließ die Rahaga aber laufen, da sie keine Gefahr mehr darstellten. Aber die Rahaga nahmen die Maske des Lichts und die Makoki-Steine mit. Dann gingen sie nach Metru Nui.

Als Rahaga

Pouks.jpg

Pouks als Rahaga

Nun waren die Toa Hagah kleinere, mutierte Wesen mit Ähnlichkeiten zu einem Rahkshi. Norik schlug vor, dass sie die Maske des Lichts verstecken zu gehen. Die Rahaga endschieden sich für Metru Nui. Dort versteckten sie die Maske und versiegelten sie mit den sechs Makoki-Steinen, wovon sie einen in jedem Metru versteckten.

Als die Rahaga einige Jahre später, als die Visorak Metru Nui beherrschten, sechs Gestalten vom Kolosseum herunterfallen sahen, kamen sie und retteten sie. Es waren die Toa Hordika, die ehemaligen Toa Metru. Nun verstanden die Rahaga, dass es noch Toa gab, deshalb schickten Norik und Gaaki diese los, um die Maske des Lichts zu holen, welche diese auch bekamen. Kurz danach verlor Vakama, der Toa Hordika des Feuers, den Kampf gegen den Hordika-Virus und wechselte die Seiten.

Die Rahaga gingen in den großen Tempel, damit sie Spuren von Keetongu, der die Toa zurückverwandlen konnte, finden können. Keetongu war ein legendärer Rahi, der gegen die Visorak kämpfte. Als sie im Tempel waren, kam Vakama und setzt diesen in Brand. Dabei nahm er alle fünf Rahaga ausser Norik mit. Norik wurde von den anderen Toa Hordika befreit, sie fanden Keetongu, der sich entschloß ihnen zu helfen. Als Norik mit den Toa Hordika und Keetongu das Kolosseum angriff, befreiten sie die anderen Rahaga, Keetongu tötete Sidorak, Matau holte Vakama zurück und die sechs Toa Hordika besiegten Roodaka, wodurch unbeabsichtigt Teridax befreit wurde. Die Toa Hordika wurden danach von Keetongu wieder in Toa Metru verwandelt und die Rahaga blieben zusammen mit Keetongu und Turaga Dume in Metru Nui.

Vor kurzem gingen sie nach Xia, wo sie die Toa Nuva trafen und von Roodaka zurückverwandelt wurden.

Wieder als Toa

Als die Toa Nuva dann abgereist waren, befassten sich die Hagah mit den beiden herumwütenden Bestien, einem Tahtorak und dem Kanohi-Drachen. Bomonge besiegte den Tahtorak mithilfe seiner Maske des Wachstums, woraufhin Pouks den Rahi mit Stein fesselte. Als es jedoch geschafft war, tauchten die Dunklen Jäger und ihr Anführer, Der Schattige, auf Xia auf und teilten den Toa Hagah ihre Absicht mit, die Insel zu zerstören. Mit allen Dingen und Wesen, die sich darauf befanden. Die Toa Hagah bekamen dann von Helryx ihren neuen Auftrag, Teridax zu suchen, und jemanden der sie dort hin führen konnte, Zaktan. Ihre Reise führte sie nach Metru Nui, wo sie den Toa Mahri begegneten. Sie mussten das Kolosseum zerstören um an einen Ort darunter zu gelangen, in dem noch nie jemand vor ihnen gewesen war. Die Toa Mahri wollten dies nicht zulassen und bekämpften sie. Kualus rief, mit seiner Maske der Rahibeherrschung, einen großen Rahi herbei wurde aber gleichzeitig von Hahli angegriffen, sodass er sich nicht mehr auf seine Maske konzenrieren konnte, und den Rahi nicht mehr beherrschen konnte. Daraufhin mussten die Toa zusammenarbeiten um den Rahi zu besiegen.

Danach beschlossen die Toa einen anderen Weg zu suchen unter das Kolosseum zu kommen ohne es zu zerstören. Sie fanden tatsächlich einen Weg, dazu schufen sie einen Tunnel, der unter das Kolosseum führte. Hewkii sorgte derweil dafür, dass das Kolosseum in stand blieb. Jaller bot den Toa Hagah ihre Hilfe an, doch sie nahmen sie nicht an denn wenn sie nicht zurück kehren würden, wären die Toa Mahri die einzigen sein die Teridax aufhalten können. Als sie in dem Tunnel waren, wurden sie durch eine Magnetische Kraft an eine Wand "geklebt". Dann rochen sie, dass geschmolzene Protodermis auf sie zuraste, doch in den Gängen konnten sie ihre Elementaren Kräfte nicht einsetzen. Schließlich öffnete sich die Decke des Tunnels und Miserix, ein Makuta, fand die Toa. Sie erklärten ihm schnell was passiert war und Miserix teleportierte sie und sich weg. Sie waren in einer Kammer gelandet, in der sie zwei tote Wesen sahen. Diese bestanden nicht aus Protodermis, was die Toa und Miserix sehr wunderte. Pötzlich tauchten aus einem Dimensionsloch Helryx und Keetongu auf. Wenig später öffnete sich wieder ein Dimensionstor und Brutaka und Axonn kamen heraus. Dann sprach Teridax zu ihnen und Miserix dachte er wäre in den Maschienen, die überall standen. Dann griff er die Maschienen an und Brutaka erklärte ihnen, dass die Maschienen Mata Nuis Gehirn seien. Miserix wurde daraufhin von Teridax in einer mächtigen Illusion gefangen. Auch die Toa Hagah wurden "besiegt", denn Teridax manipulierte ihren Verstand so, dass sie nur noch Gutes sehen konnten.

Teridax' Herrschaft

Die Toa Hagah kehrten zur Oberfläche zurück und nahmen an einem friedlichen Leben teil. Teridax' Illusion ließ sie bei ihren Patroullien durch die Stadt nur friedliche Matoraner sehen, obwohl sie in Wirklichkeit an Rahkshi vorbeiliefen, die seit Teridax' Machtübernahme die Stadt bewachten. Einige Matoraner baten die Toa öfters um Hilfe, die Toa ignorierten sie aber einfach.

Doch Tren Krom, im Körper von Toa Lewa Nuva, sah, wie Pouks und Bomonga von der Illusion getäuscht wurden. Er machte es mit seinen Kräften sowohl bei ihnen als auch bei den anderen Toa Hagah kurzerhand wieder rückgängig.

Reale Welt

  • Pouks` Aussehen als Toa ist nicht bekannt daher kam keine Figur von ihm als Toa heraus.
  • Pouks kam 2005 als einer der sechs Rahaga raus.

Quellen


Toa Hagah
Norik | Gaaki | Iruini | Pouks | Bomonga | Kualus
Po-Matoraner (v|e)

Mata Nui/Metru Nui:
Ahkmou | Ally | Bour | Epena | Gadjati | Golyo | Hafu | Kamen | Kivi | Pekka | Piatra | Podu


Südlicher Kontinent:
Velika


Verwandelt:
Dekar | Hewkii | Onewa | Pouks



Bruderschaft der Makuta
Frühere Anführer
Miserix | Teridax
Frühere Mitglieder

Antroz | Bitil | Chirox | Gorast | Icarax | Kojol | Krika | Mutran | Spiriah | Tridax | Vamprah (Alle tot)

Frühere Diener

Ahkmou | Brutaka | Ergebener | Exo-Toa | Fohrok | Karzahni | Kraata (Schattenegel)
Kraata-Kal | Mana-Ko | Manas | Ein Maxilos | Morbuzahk | Ein Nivawk | Pridak
Rahi Nui | Rahkshi | Roodaka | Schatten-Matoraner | Sidorak | Sucher | Takadox | Toa Hagah
Visorak | Voporak

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki