FANDOM


Der Dschungel-Stamm lebt im Dorf Tesara und ist einer der sechs Stämme von Bara Magna. Es liegt im nord-westen Bara Magnas. Ihr primärer Glatorianer ist Vastus, sekunderer Gresh. Viele Agori vom Dschungel-Stamm sind Schatzsucher.

Geschichte

Als die Knochenjäger die Wüste versperrten, schickte Der Stamm des Dschungels einen Glatorianer, Gresh, und einen Agori, Tarduk los, um eine neue Route durch die Wüste aus zu probieren, die Hoffendlich nicht versperrt war.

Der Glatorianer Gresh, sollte nach Vulcanus reisen, da der Dschungelstamm eine Oase entdeckt hatte, aber die Skrall wollten diese auch haben. Gresh machte sich mit Tarix und Strakk und ging los nach Vulcanus, weil Vastus von vielen Kämpfen mit den Skrall erschöpft war und sich erhohlen musste. Auf dem Weg fanden sie Berix, welchen sie vor Fero, einem Knochenjäger retteten. Auf seiner Flucht übertrampelte Skirmix Strakk. Berix schloss sich der Gruppe an, jedoch wurden sie von einem Rudel Vorox angegriffen. Sie schafften es, die Vorox abzuwehren und Berix konnte aus sicherer Entfernung Malum erkennen, ein Glatorianer, der verbannt wurde, weil er einen anderen Glatorianer töten wollte. Danach kamen sie in Vulcanus an, wo der Skrall Gresh besiegte und ihn danach töten wollte, jeodoch ging Tarix noch dazwischen und rettete Gresh.

Einer der Agori des Dschungelstammes, Tarduk, entdeckte beim Graben nahe der Freien Stadt Atero ein Stück Metall, in dem eine Karte und ein Roter Stern abgebildet waren. Zusammen mit einem Agori des Feuer-Stammes, Crotesius, und einem Agori des Eis-Stammes, Kirbold, machte er sich auf die Suche. Die Gruppe mietete in Iconox Sand-Anschleicher und wanderte durch die weißen Quarzberge.

Der Eisglatorianer Strakk kämpfte zum trainieren mit dem Wasserglatorianer Tarix. Tarix gewann. Auf den Zuschauertrebühnen diskutierten die drei Agori Berix, Metus und Raanu über den Sturm, den Malum Gresh angekündigt hatte. Viele Agori des Dschungelstammes waren in der Arena versammelt, ebendso einige Glatorianer wie Gresh und Vastus. Wie sie schnell feststellen mussten, war der "Sturm" ein Angriff der Skrall auf Atero. Viele Glatorianer, darunter Gresh, Tarix und Strakk verteidigten die freie Stadt, doch es waren einfach zu viele Skrall. Auch kämpften tapfere Agori mit. Raanu rettete einen blauen Agori und wurde Sekunden Später von Gresh gerettet. Obwohl sich die Lieben zurückziehen mussten, so hatten sie doch eins Erreicht. Die Agori konnten rechtzeitig fliehen. Durch den erbitterten Kampf fiel die Arena Magna, die seid Jahrhunderten für Friede und Freiheit stand, in sich zusammen. Die freie Stadt Atero war zerstört. Etwa zwei Dutzend Glatorianer starben im Kampf für Frieden und Gerechtigkeit.

Später lief Tarduk mit Gresh und Vastus durch den Dschungel nahe von Tesara, und von den Ereignissen auf seiner Reise mit Crotesius und Kirbold erzählte, mekrte Vastus dass sie von einem Knochen Jäger verfolgt wurden und schoss ihn überraschent ab. Als sie den Bewusstlosen Knochenjäger untersuchten, stellten sie fest, dass er ein Skrall-Schild bei sich trug.

Mitglieder

Agori

Glatorianer

  • Vastus
  • Gresh

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki