FANDOM


BdU.png

Schaffung des Universums

Am Anfang

Am Beginn, in der Zeit vor der Zeit vor über 100000 jahren, schufen die Großen Wesen das Matoraner-Universum, ihre ersten lebenden Schöpfungen waren die Matoraner und die Zyglak, und das sagenumwölbende Wesen Tren Krom. Außerdem wurde auch der Große Geist Mata Nui um diese Zeit geschaffen, obwohl er noch schlief und nicht aktiv war, er wartete noch auf seinen Zeitpunkt, denn er war das Matoraner/Bionicle-Universum.

Etwas später schufen die Großen Wesen dann die beiden Brüder Karzahni und Artahka, denen zwei gleichnamige Länder zugeteilt wurden, die allerdings später von den Matoranern in Vergessenheit gerieten; diese bekamen auch Länder zugeteilt; Karda Nui für die Av-Matoraner; Metru Nui und der südliche Kontinent für die anderen Arten. Dann wurde eine Organisation zum Schutz der Matoraner, die Hand von Artakha, geschaffen; sie hatte ihr Zentrum im Land von Artakha, bestand aus Heldenhaften Wesen wie Axonn und Hydraxon und stand für das, wofür jetzt die Toa stehen.

Gründung von Metru Nui

Bald stellten sich die Großen Wesen eine neue Aufgabe, sie erschufen die spätere Stadt der Legenden, Metru Nui, als Zentraler Ort des Universums. Zur selben Zeit wurde in Artakha auch die erste Toa erschaffen, die dann in die Stadt reist und mithalf, sie zu bauen; zuerst wurden Ta-Metru, dann Ga-Metru und dann die anderen Metrus geschaffen. Bald danach bevölkerten die Matoraner auch die unzähligen, ebenfalls neu geschaffenen Inseln und Länder im ganzen Universum, und es wurden die ersten Rahi geschaffen.

Beendigung der Schöpfung

Und als allerletztes übertrafen sich die Großen Wesen noch einmal selbst; sie erschufen die Ignika, die große Maske des Lebens. Da sie bald merkten dass diese selbst für sie selbst gefährlich war, versteckten sie sie auf dem südlichen Kontinent, unter dem Vulkan Mount Valmai; dort wurde sie von einer Kreatur namens Umbra beschützt.

Dann verließen die Großen Wesen das Universum, um sich mit anderen zu befassen, und sind bisher noch nicht wiedergekehrt.

Das Kommen von Mata Nui

Auflösung des alten Systems

Bisher galt im Universum das System, dass seelisch "in der Dunkelheit arbeitende" Matoraner nach Artakha geschickt wurden, um dort friedlich "im Licht zu arbeiten", wogegen körperlich verletzte Matoraner nach Karzahni geschickt wurden, um dort repariert und dann zurückgeschickt zu werden. Karzahni konnte das aber nicht; er baute die Matoraner in gruseligen Formen neu auf und schickte sie dann mit Waffen zur Verteidigung zum südlichen Kontinent. Die Turaga der Länder bemerkten das und hörten auf, die Matoraner dorthin zu schicken. Daraufhin wurde Karzahni wütend und verrückt; er behielt die noch bei ihm verweilenden Matoraner als Sklaven bei sich.

Doch dieses System hörte auf, als der Große Geist Mata Nui aktiv wurde und Licht zu den Matornern, seiner "auserwählten Rasse" brachte.

Bald wurde die Hand von Artakha aufgelöst, da sie nur Schaden anrichtete, anstatt zu helfen. An ihre Stelle trat die wachsende Zahl von Toa und der neue, aber geheime Orden von Mata Nui, der da war, um Mata Nuis Willen zu erfüllen. Dieser erschuf bald die Spezies der Makuta, die sich in der Bruderschaft der Makuta zusammentat und schwor, die Matoraner zu schützen; etwa zu der selben Zeit, zu der Metru Nui vervollständigt wurde und sich zum ersten Mal eine Gruppe von Toa in einem Team zusammentat, was bis heute eine Tradition unter Toa geblieben ist.

Kommen der Toa Mata

Etwas später wurden in Artakha die späteren Toa Mata erschaffen, und auf der Insel Daxia, der Zentrale des Ordens von Mata Nui, wurden sie zum Leben erweckt. diese toa wurden direkt als Toa erschaffen; sie waren niemals Matoraner. Das war, weil ihr Schicksal einzigartig unter allen Toa in der Geschichte war, obwohl sie das zu diesem Zeitpunkt nicht wussten, und sie diente selbstlos für viele Jahre als Beschützer der Av-Matoraner von Karda Nui. Während dieser Zeit verbreiteten sich Gerüchte von einer wachsenden Korruption innerhalb der mächtigen Bruderschaft der Makuta, und der Große Geist, nahm eine Bedrohung für das Universum wahr. Deshalb wurden die Toa in Toa-Kanister gesteckt und warteten schlafend auf den Zeitpunkt, zu dem Mata Nui sie brauchen würde. Dann wurden zwei Wesen namens die Bahrag-Zwillinge geschaffen, die Königinnen der Bohrok-Schwärme, ins Leben gerufen, und wurden zusammen mit ihren Bohrok-Schwärmen in Schlaf gelegt, in Erwartung der Zeit ihres Erwachens.

Somit ist die Vorgeschichte beendet, und die Geschichte der ersten Blütezeit von Metru Nui beginnt ...

Story

Spherus Magna: Geschichte von Spherus Magna

Matoraner-Universum: Beginn des Universums | Vor der großen Katastrophe | Legenden von Metru Nui | Im Netz der Schatten

Ära von Mata Nui: Tausend Jahre Krieg | Die Suche nach den Masken | Der Bohrok-Krieg | Die Bohrok-Kal | Die Maske des Lichts

Die Maske des Lebens: Die Suche nach der Maske des Lebens | Abenteuer unter den Wellen | Karda Nui

Teridax' Herrschaft: Herrschaft der Schatten

Bara Magna: Bara Magna

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki