FANDOM


TJK.png

Mata Nui

Die tausend Matoraner wachten am Strand der Insel Mata Nui auf. Sie wussten nicht mehr, wer sie waren, wo sie waren oder wo sie vorher gewesen waren. Nur ihre jetzt zu Turaga gewordenen Toa, die Turaga Vakama, Nokama, Nuju, Whenua, Onewa und Matau, erzählten ihnen, dass der böse Makuta Teridax die Matoraner und ihren Großen Geist Mata Nui eingeschläfert hatte.

Dann gab es ein Jahr lang Frieden, in dem die Matoraner sechs Dörfer, Ta-Koro, Ga-Koro, Ko-Koro, Onu-Koro, Po-Koro und Le-Koro bauten. Dann jedoch kam der böse Makuta von unter der Erde, verzauberte die Tiere der Insel und ließ einen tausendjährigen Krieg beginnen.

Matoraner-Universum

Unter ihnen trugen die Dunklen Jäger und die Bruderschaft der Makuta ihren Krieg, der durch die Tötung von Nidhiki und Krekka ausgelöst worden war, aus, und Roodaka verriet währenddessen beide Seiten. Auf Metru Nui unterdessen wurde auf unbekannte Weise Turaga Dume aufgeweckt, und zusammen mit den Rahaga tat er, was er konnte, um die Stadt zumindest teilweise zu reparieren. Viel Zeit verbrachten die Rahaga aber auch damit, die umliegenden Länder vor der Überrollung und Eroberung von den Visorak zu bewahren, und Keetongu verließ Metru Nui aus unbekannten Gründen.

Währenddessen versank auch ein Teil der durch die Katastrophe entstandenen Insel Voya Nui, und zwar die Stadt Mahri Nui. Die Matoranischen Einwohner konnten aber unter Wasser überleben.

Mata Nui

Onu-Koro

Weil Takua, ein Matoraner auf Mata Nui, damit unzufrieden war in Ta-Koro zu bleiben wurde er ausgewiesen, und verlies danach die Stadt. Nachdem er gegangen war erzählte ihm Jaller, dass Whenua einen speziellen Auftrag für ihn hatte. Auf seinem Weg nacht Onu-Koro fand er heraus, dass Whenua entführt wurde und sein Stab, der Bohrer von Onua, gestohlen wurde. Takua drang in die Höhlen ein in der die Rahi lebten, wo er in der Lage war Whenua zu retten, den Toa Stein der Erde, und einen Kristall für den Onu-Koro Vuata Meca Baum zu finden. Whenua erzählte Takua, dass die Rahi neulich besonderst aggressiv waren, und dass er die anderen Dörfer untersuchen musste. Nachdem er ein paar Ussal rennen gewann, reiste er nach Ga-Koro.

Ga-Koro

Nachdem er ein paar Bootsrennen gewann entdeckte Takua, dass Nokama, Turaga von Ga-Koro auch entführt worden war. Er ging zum Versteck der Makika, und bewältigte es mit Nokama zu fliehen. Nach ihrer Rettung, suchte und fand er den Toa Stein des Wassers. Nachdem er Ga-Koro’s Vuata Meca Baum, mit dem Kristall den er gefunden hatte, zu heilen, hetzte er zu dem Wüstendorf von Po-Koro.

Po-Koro

Auf seinem Weg nach Po-Koro fand er den Bohrer von Onua, der ihm ermöglichte heil nach Po-Koro zu kommen, und den Stein Hammer, der es ihm ermöglichte Onewa aus einem Käfig zu befeien (Den Onewa später als extrem heiß bezeichnete). Später fand er auch den Toa Stein des Steins. Nachdem er eine Kolhii Herausforderung gewann, reiste er nach Le-Koro.

Le-Koro

Takua kam in Le-Koro an, aber er konnte nicht in die Stadt kommen, weil sie zu weit oben war. Nachdem er einen Matoraner von seinem Vogel herunterpochte, wurde er in einen Dorf Konntest verwickelt. Letztendlich kam er in das Dorf und fand heraus, dass Matau von einem Adler weggebracht wurde. Als Takua das Nest des Adlers fand, war er in der Lage Matau zu befreien, indem er die Babys des Adlers verletzte. Dafür bekam er Matau’s Kau Kau Stab. Er fand auch den Toa Stein der Luft indem er die Zahnräder zu einem mechanischen Baum zurückbrachte. Dann ging er nach Ko-Koro.

Ko-Koro

In Ko-Koro ankommend fand er Nujus Eispickel. Er benutzte ihn um Nuju zu befreien, der ihn mit Nokama’s Dreizack belohnte. Er entdeckte, dass der Toa Stein des Eises von den Schneevögeln mitgenommen wurde. Nachdem er die Vögel bekämpft hatte, fand er den Toa Stein und hetzte zurück nach Ta-Koro.

Ta-Koro

Als Takua in Ta-Koro ankam war sich Vakama nicht sicher ob er Takua’s Abenteuererzählungen glauben konnte und entschied sich ihn zu testen indem er ihn Fragte, ob er den Toa Stein des Feuers hatte. Nachdem er Lava Surfen lernte, fand er heraus, dass Vakama von den Feuer Mahi entführt wurde. Er rettete Vakama, der sich bei Takua entschuldigte, und ihm sagte, er müsse den Toa Stein schnell finden, weil er dachte er wäre für immer verloren. Takua kletterte zur Spitze des Mangai Vulkans, wo er den Toa Stein des Feuers fand. Allerdings fiel er versehentlich in eine Kammer, deren einziger Ausweg durch einen Lavakanal führte, was Takua zwang zurück zum Grund zu surfen. Er schaffte es sicher runter, und ging nach Kini-Nui.

Kini-Nui

Die Turaga hatten keine Ahnung was passieren würde wenn die Toa Steine platziert werden. Als Takua jeden Toa Stein in seinen Platz in Kini-Nui steckte, verursachte das eine Energieexplosion, die Takua in die Luft schluderte. Takua fiel auf die Strände von Ta-Wahi, der Aufprall führte dazu, dass er vergaß wer er war und was er getan hatte. Allerdings war das nicht das einzige was passierte: die Energie rief die sechs Toa Kanister, welche die Toa Mata von Mata Nui abhielten. Letztlich kamen die Toa, Tahu, Gali, Kopaka, Onua, Pohatu und Lewa, die lange auf dem Meer umhergetrieben waren, nach Mata Nui, um das Land vor Makuta und seinen Schergen zu retten.

Nächste Story 2001: Die Suche nach den Masken

Story

Spherus Magna: Geschichte von Spherus Magna

Matoraner-Universum: Beginn des Universums | Vor der großen Katastrophe | Legenden von Metru Nui | Im Netz der Schatten

Ära von Mata Nui: Tausend Jahre Krieg | Die Suche nach den Masken | Der Bohrok-Krieg | Die Bohrok-Kal | Die Maske des Lichts

Die Maske des Lebens: Die Suche nach der Maske des Lebens | Abenteuer unter den Wellen | Karda Nui

Teridax' Herrschaft: Herrschaft der Schatten

Bara Magna: Bara Magna

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki