FANDOM


Storyjahr5.png

Als sie dann am Ufer des Protodermismeeres einen Vahkitransporter entdeckten, fuhren sie mit ihm in einem Sturm hinüber nach Metru Nui… und fanden die Stadt, die Matoraner-Kapseln und alles andere in ekligen, grünen Spinnenweben vor, die wie sie bald herausfanden, von Visorak-Spinnen stammten. Kreuz und quer mussten die Toa durch die Stadt vor den durchgedrehten Vahki und den Visorak fliehen…

Doch dann liefen die Toa in eine Falle, und als sie wieder zu sich kamen, waren sie in merkwürdigen Kokons eingeschlossen und wurden von den Herrschern der Visorak, Sidorak und Roodaka, beachtet, die den Visorak den Befehl gaben, sie zu vergiften und dann vom Kolosseum herunterfallen zu lassen, denn Roodaka hatte den Plan, ihren infizierten Körpern die Elementarkräfte zu nehmen und mit diesen Makuta zu befreien. Doch die durch das Gift verwandelten Toa wurden von den Rahaga, die selbst einst Toa Hagah gewesen waren, gerettet; Norik, Gaaki, Kualus, Bomonga, Pouks und Iruini, doch nun waren sie Toa Hordika!

Fallinghordika.jpg

Die Toa Hordika

Die Rahaga erzählten von dem legendären und weisen Keetongu, der ihnen dabei helfen könnte, sich zurück in Toa zu verwandeln. Doch diese entschieden sich dagegen, denn die Matoraner zu retten war wichtiger, als wieder Toa zu sein, und bauten stattdessen Luftschiffe, da sie wahrscheinlich so schnell wie möglich abhauen mussten, sobald sie die Matoraner hatten. Doch da stießen Vakama, Onewa und Nokama auf die schreckliche Wahrheit: Sie waren nie dazu bestimmt gewesen, Toa zu sein. Vakama, in dem das Gift am stärksten wirkte, brach sogar in Lhikans Kammern ein, um sich davon zu überzeugen. Dieses Wissen schockierte und schwächte das Team enorm.

Beim nächsten Kampf gegen die Visorak, bei dem ein riesiges Rahi, das Tahtorak, zusammen mit Krahka, die sich den Toa angeschlossen hatte, in die Zone der Dunkelheit teleportiert wurde. eroberten die Toa einen Turm, den sie als Lager verwendeten, um sich dorthin zurückziehen zu können. Doch in Vakama wirkte das Gift immer stärker, und er haute immer wieder ab und blieb dabei immer länger weg, bis er irgendwann gar nicht mehr wiederkommen wollte und überlegte, warum er überhaupt mit den anderen Toa zusammen gearbeitet hatte. Als er sich ganz sicher war, dass er es allein schaffen könnte, wurde er nach einem Streit mit den anderen, von dem er sehr verärgert war, von den Visorak angegriffen, gefangen genommen und zu Roodaka gebracht. Diese überredete ihn nach einigem Überreden, ohne Sidorak etwas davon zu sagen, die Seiten zu wechseln und ihr zu gehorchen. Doch um Sidorak zu überzeugen, das er das Zeug zum General der Visorak hatte, brauchte er ein gutes Argument- Sechs Argumente…

Die Rahaga und die anderen Toa unterdessen hatten sich zum großen Tempel begeben, wo die Rahaga nach Spuren von Keetongu suchen wollten, während die Toa sie in einiger Entfernung bewachten, da sie sich in ihrer Hordika-Gestalt nicht in das Heiligtum begeben wollten. Doch gerade, als Gaaki einen wichtigen Hinweis auf den Verbleib Keetongus gefunden hatte, tauchte Vakama auf…

Er entführte alle Rahaga außer Norik aus dem Großen Tempel und brachte sie zu Sidorak, der ihn in seiner Armee akzeptierte, doch Roodaka überredete ihn sogar, ihn zum General der Visorak zu machen. Aber als die anderen Toa sahen, das Qualm aus dem Tempel aufstieg und dass nur noch Norik dort war, der ausdrücklich klarmachte, das sie nach Keetongu suchen mussten, damit sie nicht so wie Vakama werden und Vakama vielleicht doch noch geheilt werden konnte, machten sie sich auf den Weg…

Nach vielen Abenteuern und einem langen Weg schafften es die Toa schließlich, Keetongu zu finden. Dann machten sie sich mit ihm zusammen auf, gegen die Visorak, Sidorak und Roodaka zu kämpfen und Vakama zu heilen. Das schafften sie schließlich - wenn auch sehr knapp- Sidorak zu besiegen und die Visorak freizulassen. Vakama überlistete, nachdem er von Matau geheilt worden war, Roodaka und konnte sie zusammen mit den anderen Toa besiegen, wobei sie jedoch nicht starb.

Roodaka hatte jedoch ein Stück des Protodermis als Herzstein bei sich getragen, in dem Makuta gefangen war. Durch das Besiegen von Roodaka war Makuta also befreit worden. Nachdem die Toa Hordika das mit Entsetzen festgestellt hatten, wurden sie erst einmal von Keetongu zurückverwandelt und luden dann gemeinsam mit diesem und den Rahaga und ihm die Kapseln mit den Matoranern auf die Luftschiffe und brachten sie zur neuen Insel, wo ja bereits Platze für die sechs neuen Dörfer ausgesucht waren. Unterwegs kehrte Vakama nochmals um, um die Maske der Zeit aus dem Protodermismeer zu holen, doch als er zurückkam, erzählte er den anderen Toa nicht, was passiert war. Nur, das er den beweis gefunden hätte, das sie dazu bestimmt wären, Toa zu sein.

Als die Toa wieder am Strand von Mata Nui ankamen, weckten sie die Matoraner wieder auf und holten sie aus den Kapseln heraus, was aber ihre Toa-Energie verbrauchte und sie zu Turaga machte. Auch hatten die Matoraner alle Erinnerungen an Metru Nui verloren. Und 1000 Jahre später kamen eben die nächsten Toa nach Mata Nui…

Als Vakama fertig war mit erzählen, brachen die Matoraner auf nach Metru Nui, das ja durch die Erweckung des großen Geistes wieder zugänglich geworden war, und trafen dort auf Dume und die Rahaga. Jetzt waren die Matoraner dabei, die Stadt wieder aufzubauen, denn sie wurde ja vor tausend Jahren von den Visorak stark beschädigt.

Story

Spherus Magna: Geschichte von Spherus Magna

Matoraner-Universum: Beginn des Universums | Vor der großen Katastrophe | Legenden von Metru Nui | Im Netz der Schatten

Ära von Mata Nui: Tausend Jahre Krieg | Die Suche nach den Masken | Der Bohrok-Krieg | Die Bohrok-Kal | Die Maske des Lichts

Die Maske des Lebens: Die Suche nach der Maske des Lebens | Abenteuer unter den Wellen | Karda Nui

Teridax' Herrschaft: Herrschaft der Schatten

Bara Magna: Bara Magna

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki