Fandom

Wiki-Nui

Takadox

1.407Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Nacharbeit.png
Nacharbeit.png


Dieser Artikel oder Abschnitt ist noch sehr unvollständig oder weist viele Fehler auf.
Hilf mit und überarbeite den Artikel!

Erläuterung:   Falsche Infos, Überarbeitung nötig
"Arme Toa .. heute sind sie Helden ... morgen Fischfutter."
— Takadox

Takadox ist einer der Barraki, der früher Mitglied der Liga der sechs Königreiche war. Als er Mata Nui stürzen wollte, brachte ihn Botar in die Grube, und wurde vom Orden von Mata Nui für eine Mission geholt, aufder er entkam und frei war.

Biografie

An Land

Takadox wurde vor über 80.000 Jahren von Miserix beauftragt, Pridak auszuspionieren, da er die Bruderschaft der Makuta verlassen hatte und nun andere Sachen erreichen wollte, von denen Miserix nichts wusste. Pridak nahm Takadox als Verbündeten und gründete mit ihm die Liga der sechs Königreiche.

Nun bauten die sechs Barraki ihre Armeen auf und eroberten fast das komplette Matoraner-Universum, Takadox nahm den südwestlichen Teil ein. Schließlich erzählte Pridak den anderen, dass sie Mata Nui stürzen können. Takadox tat begeistert und informierte Miserix, welcher Teridax auf sie hetzte. Als die sechs Barraki auf dem Weg nach Metru Nui waren, um auch diese Stadt einzunehmen, wurden sie, für Takadox wie geplant, von Teridax abgefangen. Teridax wollte die Barraki nun töten, doch es erschien Botar, welcher die sechs Barraki in die Grube verbannte.

79.000 Jahre später, nach der großen Katastrophe, wurde die Grube zerstört und Takadox und die anderen Barraki entkamen und stellten fest, dass sie mutiert waren und nun nur noch Wasser atmen konnten.

In der Grube

Die Barraki bauten sich ein Unterwasser-Imperium auf, Takadox Armee bestand aus Unterwasserinsekten. Doch vor 300 Jahren brach Mahri Nui, ein Teil des südlichen Kontinents und Voya Nui ab und sank in die Tiefen des Ozeans. Zudem Pech der Barraki landete die Stadt genau auf ihrem Imperium und zerstörte es. Die Barraki stellten schnell fest, dass die Matoraner die Luftfelder zum Leben brauchen. Somit töteten sie manche von ihnen und fingen allgemein an, ihnen das Leben schwer zu machen. Doch als vor kurzem die Maske des Lebens, die Kanohi Ignika ins Wasser fiel, sahen Takadox und die anderen Barraki eine Chance, sie zu bekommen und sie zu benutzen, damit die Liga der sechs Königreiche wieder auferstehen kann.

Takadox Nocturn.png

Takadox besucht Nocturn

Takadox brach als erstes auf und ging zu einen Verbündeten der Barraki, Nocturn. Er fragte ihn, ob er die Maske gesehen hat, Nocturn sagte aber, dass er sie nicht gesehen hat. Takadox hypnotisierte Nocturn danach. Er würde, wenn er die Maske hat sie Takadox geben, wenn er sie haben will.

Takadox fand danach Kalmah, welcher sich fragte, was Mantax immer in der Grube suchen würde. Takadox sagte, dass sie hinein gehen sollten. Kalmah blieb erst stur, kam schlussendlich aber mit. In der Höhle untersuchten die beiden den Boden und die Umgebung, dann wurde aber der Ausgang verschlossen und die beiden wurden von Zyglak angegriffen. Währrend sie kämpften kam draußen Nocturn vorbei. Als er den Verschlossenen Eingang sah, dachte er, dass jemand etwas vor ihm verbergen wollte. Desswegen stieß den Eingang wieder auf worauf Kalmah und Takadox herauskamen. Takadox sagte zu Nocturan, dass einer der Zyglak ihn beleidigt hätte, woraufhin Nocturn in die Grube sprang und die Zyglak bekämpfte, während Kalmah und Takadox entkamen.

Danach traf er Carapar, welchen er hypnotisierte. Carapar entführte Kyrehx, die Ga-Matoranerin, welche zuerst die Maske des Lebens gefunden hatte, und brachte sie zu ihm. Takadox und Carapar befragten die ängstliche Matoranerin, fanden zwar nicht viel heraus aber erkannten, dass die Maske noch in Mahri Nui war. Takadox hypnotisierte erneut Carapar und Kyrehx, Carapar ging zu Ehlek, welcher gerade mit seinen Aalen Mahri Nui angriff, und sagte ihm, dass er dabei die Maske des Lebens zerstören könnte. Also rief er die Aale zurück. Kyrehx ging nach Mahri Nui und tat so, als hätte sie mit den Barraki Frieden geschlossen.

Takadox wollte nun selbst zu Ehlek gehen, jedoch verwandelte die Maske einen seiner Aale in einen riesen Aal. Der Aal griff die Barraki an und schlug Takadox ohnmächtig. Als er wieder aufwachte sah er 6 Toa, welche gegen den Aal kämpften. Takadox nutzte diese Chance und floh zu den anderen Barraki, welcher er wiedergefunden hatte. Pridak drohte ihnen an, die Maske zu zerstören, wenn Kalmah nicht aus dem Weg geht. Kalmah blieb jedoch stehen und Takadox griff ein, indem er ihn hypnotisierte und befahl aus dem Weg zu gehen. Kalmah tat dies sofort.

Takadox Grube.png

Takadox in der Grube

Kurz danach trafen die Barraki auf die Toa Mahri, welche gerade an den Luftfelder waren. Sie bekämpften sie kurz, holten aber danach ihre Armeen und konnten sie gefangen nehmen. Danach diskutierten die Barraki, wo sie die Maske verstecken können. Takadox schlug vor, dass sie die Maske Nocturn geben könnten, damit er auf sie aufpasst. Alle stimmten zu, gingen zu Nocturn und gaben ihm die Maske. Was sie jedoch nicht wussten war, dass die Toa Mahri in der Zeit entkamen.

Danach schwammen die Barraki zur Okto Höhle, weil sie wissen wollten, wohin Nocturn mit der Maske ging. Sie befragten Ehlek, welcher keine Ahnung hatte. Dann informierten sie Carapar und Kalmah, welche eben erst eingetroffen waren. Die Barraki glaubten, dass die Toa die Maske von Nocturn gestohlen hätten, dabei war es Takadox, welcher die Maske an die Toa verloren hatte. So teilten sie sich auf, Takadox und Pridak gingen zusammen auf die Suche. Dabei fanden sie Matoro und einen Maxilos-Roboter, welcher von Teridax kontroliert wurde, was die Barraki aber nicht wussten. Matoro fror die beiden ein, aber sie befreiten sich und Pridak jagte Takea-Haie auf sie. Matoro benutzte aber seine Maske, die Kanohi Tryna, und benutzte die Körper von toten Rahi und griff die Haie an. Ehlek kam auch dazu und schickte seine Aale in den Kampf, aber Hewkii benutzte seine Kanohi Garai und alle griffen sich gegenseitig an, wodurch Matoro mit dem Maxilos-Roboter fliehen konnte. Takadox half Pridak im Kampf, dieser wurde aber von Mantax beendet.

Mantax sagte, dass Nocturn die Kanohi-Maske verloren hat, aber Mantax hat sie zurück geholt. Nun erzählte Mantax den Barraki, dass Nocturn gesagt hat, er habe die Maske an einen Barraki verloren. Mantax drohte den Barraki, dass er ihnen die Maske nicht geben würde, wenn der Verräter sich nicht zeigt. Er wurde aber unterbrochen, als Hydraxon gegen Teridax im Maxilos-Roboter kämpfte. Takadox versuchte Maxilos zu hypnotisieren, welcher ihn einfach weg stieß. Die Barraki fanden dann heraus, dass Takadox der Verräter war.

Später töteten die anderen Barraki Takadox nicht, da die Maske an die Toa Mahri verloren gegangen war. Sie sammelten ihre komplette Armee um einen Angriff auf die Toa Mahri zu starten, aber der Maxilos-Roboter kam und sagte, dass er wiklich Teridax ist. Schnell besiegte er Carapar, Mantax, Ehlek und Kalmah, aber Pridak und Takadox konnte mithalten. Als die anderen vier wieder aufgestanden waren, griffen sie noch einmal an und zerstörten den Roboter komplett, wodurch Teridax in seiner Antidermis an Land gehen musste. Die Barraki wussten aber nicht, dass es Teridax' Ziel war, die Barraki kurz von der Maske fern zuhalten. Die Barraki fanden die Toa Mahri, welche mittlerweile die Matoraner gerettet haben. Sie kämpften mit ihnen, doch im Kampf nahm Matoro sich die Maske und schwomm weg. Takadox und die Barraki wollten sofort hinterher, jedoch hielten die Toa Mahri sie weiter auf und Jaller lud einen Nova-Blast auf. Kurz vor dem Sieg der Barraki benutzte Matoro die Maske des Lebens, wodurch er starb und die Toa Mahri nach Metru Nui brachte.

Kurz darauf baute Hydraxon die Grube wieder auf und fing die Barraki ein, auch Takadox.

Bündnis der Angst

Takadox und Carapar wurden kurze Zeit später vom Orden von Mata Nui mit Atmungsgeräten ausgestattet und an Land geholt und auf Daxia eingesperrt. Die beiden landeten in einer Zelle mit Roodaka, Vezon und Spiriah. Nach kurzer Gefangenschaft kam Brutaka und holte sie aus der Zelle und nahm sie mit auf eine Mission. Sie fuhren zuerst nach Stelt, wo Brutaka einen Mitglied von Sidoraks Spezies reinlegte und ein größeres Schiff holte. Die Arbeiter, die auf dem Schiff waren, wurden von Takadox hypnotisiert, dass alle ins Meer sprangen.

Nun fuhren sie nach Süden, auf dem Weg erzählte Brutaka ihnen von der Mission, dass sie Makuta Miserix befreien sollen. Spiriah riss die Kontrolle des Schiffes nun an sich und kontrollierte ein paar Schiffe mit Zyglak, damit er sich an den Leuten auf Zakaz rächen kann, da er wegen ihnen verband wurde. Als sie auf Zakaz waren, kam Lariska hinzu, die die Gruppe die ganze Zeit verfolgt hatte, in Absprache mit Brutaka. Nun riss er wieder die Kontrolle an sich und sie fuhren auf eine Insel, aufder ein Waffenarsenal gelagert war. Trinuma musste es auf der unbekannten Insel ablagern, weil er Makuta Icarax loswerden musste.

Auf der Insel bekamen die Mitglieder der Gruppe neue Waffen, Takadox suchte sich eine Protodermisklinge aus. Doch plötzlich wurden sie eingeschloßen und Brutaka wurde von Tren Krom in eine Höhle gezogen. Die anderen, auch Takadox, gingen nun in die Höhle, währrend sich Carapar wegschlich. Er wollte die Gedanken von Brutaka lesen, diese waren aber mental geschützt. Stattdessen holte er die Informationen aus Lariska. Dann wollte Carapar das Wesen erschlagen, doch Tren Krom bekam ein drittes Auge, was Carapar erstarren liess. Er schoß einen Strahl, welcher Carapar zu Staub machte. Dann sagte er, dass er nicht helfen wird, dass Universum zu retten, da sie selbst dafür verantwortlich sind. Danach liess Tren Krom sie laufen, nur Takadox zögerte kurz, weil Carapar gestorben war. Schließlich gingen sie weiter und kamen auf Artidax an.

Dort wurde Spiriah zuerst von lebendem Sand heruntergezogen, wurde aber von Roodaka gerettet, welche den Sand mit ihrem Rotor mutierte. Später ließ sich Takadox zurückfallen und zerstörte eine Felswand, sodass er von der Gruppe abgeschnitten wurde und floh.

Freiheit

Takadox blieb erstmal auf der Insel Artidax und versteckte sich hier, er beobachtete auch, wie die anderen aus dem Team auf dem Rücken des fliegenden Miserix flohen und wie zwei Gestalten kurz auf die Insel kamen und etwas hier platzierten. Einige Zeit danach kamen drei der Toa Mahri nach Artidax. Takadox stellte fest, dass sie das Herz der Visorak dabei hatten und hypnotisierte erst die Toa Hahli und Jaller, danach auch Toa Nuparu. Er zwang die Toa, einfach auf der Insel stehen zu bleiben, obwohl die Visorak, die dem Herz folgten, schon im Anmarsch waren. Takadox ging in das Boot der Toa und floh, hinter ihm starben die Visorak und, wie er dachte, auch die Toa, bei einem Vulkanausbruch. Die letzteren hatten sich jedoch schnell genug retten können, was Takadox nicht weiß. Als Makuta Teridax starb, floh er aus dem Matoranischen Universum und ging nach Spherus Magna. Mata Nui befreite ihn außerdem von sämtlichen Mutationen.

Bionicle.com-Statistiken

Kraft: 9
 
Wendigkeit: 9
 
Härte: 10
 
Verstand: 13
 

Trivia

  • Takadox war Greg F.s Lieblingsbarraki.

Reale Welt

Takadoxgrube.png

Takadox als Set

  • Takadox wurde am Anfang des Jahres 2007 verkauft. Das Set beinhaltete 62 teile, zudem war Takadox' Artikelnummer 8916. Das Set war ein Kanister Set, der Kanister war groß und unregelmäßig, was bewirkte, dass man ihn nicht so gut in der Dose aufbewaren konnte. Wie jeder Barraki hatte er einen angefertigten Kopf, doch der von Takadox leuchtete. Zudem hatte er noch viele rote Stacheln und weitere Leuchtelemente. Als Waffen hatte er zwei kleine Dolche, die erstmals in diesem Set erschienen sind. Außerdem gab es bei den Barraki einen neuen Werfer, den Polypenwerfer. Dieser Werfer kam bei den Fans aber nicht gut an, weil die Funktion selten klappte und die Polypen, von denen nur 2 dabei waren, schnell kaputt gingen.
  • Takadox wurde im Sommer 2007 auch als Minifigur in den Spielsets verkauft.

Quellen

Barraki

Anführer: Pridak

Mitglieder: Kalmah  • Ehlek  • Mantax

Ehemalige Mitglieder: Carapar (Tot)  • Takadox (geflohen)

Verbündete: Nocturn (Tot)

Bündnis der Angst

Mitglieder: Brutaka (Anführer)  • Roodaka  • Vezon  • Lariska

Ehemalige Mitglieder: Carapar (tot)  • TakadoxSpiriah (tot)  


Bruderschaft der Makuta
Frühere Anführer
Miserix | Teridax
Frühere Mitglieder

Antroz | Bitil | Chirox | Gorast | Icarax | Kojol | Krika | Mutran | Spiriah | Tridax | Vamprah (Alle tot)

Frühere Diener

Ahkmou | Brutaka | Ergebener | Exo-Toa | Fohrok | Karzahni | Kraata (Schattenegel)
Kraata-Kal | Mana-Ko | Manas | Ein Maxilos | Morbuzahk | Ein Nivawk | Pridak
Rahi Nui | Rahkshi | Roodaka | Schatten-Matoraner | Sidorak | Sucher | Takadox | Toa Hagah
Visorak | Voporak

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki